Windparkprojektierer PNE WIND AG verkauft zwei Windanlagen an KGAL

PNE WIND AG verkauft Windpark Leddin IV an KGAL

Cuxhaven – Der Windparkprojektierer PNE WIND AG hat in der Erweiterung des Windparks „Leddin“ (Brandenburg) zwei weitere Windenergieanlagen mit zusammen vier MW Nennleistung fertig gestellt, in Betrieb genommen und an die KGAL GmbH & Co. KG verkauft.

(WK-intern) – Seit Jahresanfang, wurde von den Unternehmen der PNE WIND-Gruppe mit dem Bau von Windpark-Projekten mit 128 MW Nennleistung begonnen oder bereits fertig gestellt. „Wir kommen in der Projektumsetzung sehr gut voran und werden die für dieses Jahr anvisierten Ziele möglicherweise übertreffen“, freut sich Markus Lesser, der für das operative Geschäft verantwortliche Vorstand.

Die beiden Windenergieanlagen vom Typ Vestas V90 mit einer Nabenhöhe von 95 Metern stellen eine Erweiterung des bestehenden und ebenfalls von der PNE WIND AG entwickelten Windparks „Leddin“ dar. Die PNE WIND AG wird für diese Anlagen auch die technische und kaufmännische Betriebsführung übernehmen und dem Projekt damit langfristig verbunden bleiben.

Dr. Klaus Wolf, für Infrastruktur zuständiger Geschäftsführer der KGAL Investment Management GmbH & Co. KG, zieht positive Bilanz: „Deutschland bleibt im Bereich „Onshore Wind“ weiterhin einer unserer Kernmärkte bei den erneuerbaren Energien. Wir freuen uns, die erfolgreiche Zusammenarbeit mit PNE WIND durch das Projekt „Leddin IV“ weiter auszubauen.“

Martin Billhardt, Vorstandsvorsitzender der PNE WIND AG, sieht das Unternehmen auf einem guten Weg: „Die intensive Entwicklung von Projekten durch unser Team in den vergangenen Jahren zahlt sich jetzt aus. In diesen Wochen wird eine ganze Reihe von Windparks fertig gestellt oder befindet sich in Bau. Damit stellen wir unsere Kompetenz deutlich unter Beweis.“

Unternehmensprofile

PNE WIND AG
Die PNE WIND AG mit Sitz in Cuxhaven plant und realisiert Windpark-Projekte an Land (onshore) sowie auf hoher See (offshore). Dabei liegt die Kernkompetenz in der Entwicklung, Projektierung, Realisierung und Finanzierung von Windparks sowie deren Betrieb bzw. Verkauf mit anschließendem Service. Bisher hat die PNE WIND-Gruppe bereits Windparks mit einer Gesamtnennleistung von nahezu 2.000 Megawatt erfolgreich projektiert.

Neben der Geschäftstätigkeit im etablierten deutschen Heimatmarkt expandiert die PNE WIND-Gruppe zunehmend in dynamische Wachstumsmärkte und ist über Joint Ventures und Tochtergesellschaften bereits in 14 Ländern in Europa, Afrika und Nordamerika vertreten. In diesen Ländern werden gegenwärtig Windpark-Projekte mit einer Nennleistung von rund 4.800 Megawatt bearbeitet, die mittelfristig realisiert werden sollen.

Darüber hinaus entwickelt die PNE WIND AG Offshore-Windpark-Projekte, von denen vier große Vorhaben in deutschen Gewässern bereits genehmigt wurden.

KGAL:
Die KGAL GmbH & Co. KG mit Sitz in Grünwald bei München initiiert und betreut seit mehr als 46 Jahren langfristige Realkapitalanlagen mit dauerhaften und stabilen Erträgen. Ihr Leistungsspektrum umfasst die Konzeption und das Management von Fonds für institutionelle Investoren sowie Investment-Lösungen für Family Offices. Die Qualität der KGAL Produkte in den zentralen Assetbereichen Immobilien, Flugzeuge und Infrastruktur begründet sich in der Erfahrung der hauseigenen Experten.

Die KGAL Gruppe verwaltet zum 31.12.2013 ein Investitionsvolumen in Höhe von 24,6  Milliarden Euro. Dafür haben die Investoren der KGAL Eigenkapital in Höhe von 6,9 Milliarden Euro anvertraut. In der KGAL Gruppe arbeiten 316 Mitarbeiter (Stand: 31.12.2013).

PM: PNE WIND AG

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top