Serienproduktion: Kostengünstiges Lithium-Speichersystem der Sonnenbatterie eco gestartet

Die Serienproduktion der neuen Sonnenbatterie eco ist angelaufen. / Pressebild
Die Serienproduktion der neuen Sonnenbatterie eco ist angelaufen. / Pressebild

Mit dem Produktionsbeginn der Sonnenbatterie eco liefert die Sonnenbatterie GmbH nun ein kostengünstiges Lithium-Speichersystem aus, das reif für den Massenmarkt ist.

Wildpoldsried – Die Sonnenbatterie GmbH hat mit der Serienproduktion der Sonnenbatterie eco an ihrem Unternehmenssitz in Wildpoldsried begonnen.

(WK-intern) – Mit der nunmehr vierten Produktgeneration konnte die Sonnenbatterie GmbH die Kosten ihrer intelligenten Lithium-Speichersysteme um 50 Prozent senken und spricht damit einen deutlich größeren Kundenkreis als bisher an. Die ersten Systeme wurden bereits ausgeliefert.

Für die Serienproduktion der eco wurde die Produktionsfläche am Standort in Wildpoldsried verdoppelt. Nach dem Hochfahren der Produktion wird die Anzahl hergestellter Systeme nun schrittweise gesteigert, so dass bis Ende des Jahres 2.500 der neuen Speichersysteme ausgeliefert werden sollen.

„Die Menschen wollen ihren selbst erzeugten Strom speichern, nur muss der Preis dafür auch stimmen. Genau das können wir ihnen mit dem wirtschaftlichen Speichersystem eco nun bieten. Die hohe Anzahl der bereits eingegangen Vorbestellungen zeigt ganz klar, dass wir mit unserer neuen Produktgeneration einen Nerv getroffen haben“, sagte Sonnenbatterie-Geschäftsführer Christoph Ostermann.

Die Sonnenbatterie eco wird in ihrer 4,5-kWh-Basisversion zu einem Preis von 5.900 Euro angeboten, was deutlich unter dem durchschnittlichen Preis bisher angebotener Lithium-Speichersystemen dieser Größe liegt. Damit sind Lithium-Speicher sogar günstiger als viele Blei-Speicher geworden. Durch den modularen Aufbau ist die Basisversion flexibel auf 9 kWh bzw. 13,5 kWh erweiterbar. Zusammen mit einer PV-Anlage lässt sich mit der Sonnenbatterie eco jetzt Strom zu Kosten erzeugen, die unter dem derzeitigen Strompreis liegen. Hausbesitzer können sich somit zu 70 bis 80 Prozent mit eigenem Strom versorgen. Die Amortisationszeit einer Photovoltaik-Anlage mit einer Sonnenbatterie eco ist nun in einem Bereich angekommen, der den Anforderungen vieler Hausbesitzer entspricht.

Die enorme Kostensenkung lässt sich auf eine ganze Reihe von Maßnahmen zurückführen. So ist etwa das Produktdesign der Sonnenbatterie eco deutlich standardisierter als bei den Vorgängermodellen was nicht nur Bauteilkosten spart sondern auch die Montagezeit verkürzt. Die Notstromfunktion ist nun optional erhältlich, was die Kosten für die Standardversion ebenfalls senkt. Nicht zuletzt ergeben sich Skaleneffekte aus der höheren Produktionskapazität. Diese Maßnahmen sind das Ergebnis langjähriger Erfahrungen der Sonnenbatterie GmbH bei der Herstellung von intelligenten Lithium-Stromspeichern.

„Wir waren einer der ersten Speicherhersteller am Markt und haben eine einzigartige Lernkurve in diesem jungen Segment durchlaufen. Mit diesen Erfahrungen können wir nun ein Speichersystem produzieren, das günstig ist und sich schnell rechnet, ohne dass es Einschränkungen bei der Funktionsvielfalt oder der Sicherheit gibt“, fasst Christoph Ostermann die Entwicklung zusammen.

Der Markt für dezentrale PV-Stromspeicher in Deutschland befindet sich in einer starken Wachstumsphase. Dem Marktforschungsunternehmen EuPD Research zufolge, wurden im vergangenen Jahr rund 5.000 Speicher in Deutschland installiert. In diesem Jahr rechnen die Marktforscher mit einem Anstieg auf 8.200 Systeme.

PM: Sonnenbatterie GmbH

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top