Betriebsstätte für Offshore-Windpark EnBW Baltic 2 auf dem Gelände des Kraftwerks Rostock

EnBW Windpark Türkei / Foto: HB
Offshore-Windpark EnBW Baltic 2 / Foto: HB

Offshore-Windpark EnBW Baltic 2: EnBW baut Betriebsstätte in Rostock

Rostock – Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG baut die Betriebsstätte für ihren Offshore-Windpark EnBW Baltic 2 auf dem Gelände des Kraftwerks Rostock.

(WK-intern) – Von hier aus wird die EnBW die Serviceeinsätze im Windpark koordinieren. Die EnBW wird sowohl eigene Mitarbeiter mitbringen als auch neue Mitarbeiter aus der Region einstellen.

Auf einer Gesamtfläche von knapp 400 m2 entstehen ein Büro, eine Werkstatt, Sozialräume und eine Lagerhalle. Die EnBW plant, den Bau Ende Oktober 2014 fertig zu stellen. Das Unternehmen Stieblich Hallenbau GmbH aus Güstrow ist als Generalunternehmer beauftragt. „Es freut mich, dass wir wieder mit einem regionalen Unternehmen zusammen arbeiten. Das stärkt die Wertschöpfung in der Region“, sagt Dr. Werner Götz, Leiter der Geschäftseinheit Erzeugung Betrieb.

Im Frühjahr 2015 soll die Betriebsstätte ihre Arbeit aufnehmen. Ein Versorgungsschiff wird auf See liegen und den Servicetechnikern als Hotel und Lager dienen. Die Techniker werden in Schichten 14 Tage am Stück auf See arbeiten. Danach folgt ein Mannschaftswechsel. Alle vier Wochen wird das Versorgungsschiff in Rostock anlegen und sich neu ausstatten. Ein Mitarbeiter wird fest in der Betriebsstätte arbeiten. Insgesamt werden bis zu 40 Mitarbeiter den Windpark betreiben.

EnBW Baltic 2 wird 32 Kilometer nördlich der Ostseeinsel Rügen gebaut. 80 Windkraftanlagen können jährlich Strom für rechnerisch rund 340.000 Haushalte erzeugen und 900.000 Tonnen CO2 einsparen. 2010 hat die EnBW den ersten kommerziellen Offshore-Windpark EnBW Baltic 1 in der deutschen Ostsee errichtet. Die Betriebsstätte für EnBW Baltic 1 steht in Barhöft, etwa zwölf Kilometer nördlich von Stralsund.

Weitere Informationen zum Bau von EnBW Baltic 2 sind unter www.enbw.com/baltic2 zu erhalten.

PM: EnBW

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top