ADM Kiel: Zwei Offshore-Plattformen im großen Trockendock Nr. 8 in Kiel-Gaarden

Offshore-Plattform EnBW Baltic 2 / Pressebild aus dem EnBW-Das Bautagebuch-EnBW Baltic 2
Offshore-Plattform EnBW Baltic 2 / Pressebild aus dem EnBW-Das Bautagebuch-EnBW Baltic 2

Volles Dock bei ADM Kiel

Gute Aussichten bei ADM Kiel: Derzeit ragen gleich zwei Offshore-Plattformen aus dem 426 x 89 m großen Trockendock Nr. 8 in Kiel-Gaarden heraus.

(WK-intern) – Neben dem imposanten Anblick, den die beiden Stahlkolosse bieten, zeugen sie zudem von der hohen Auslastung der Kieler Traditionswerft.
Mit der kürzlich vervollständigten sechsten und letzten Ebene ist die Umspannstation für den Offshore-Windpark EnBW Baltic 2 nun deutlich von der anderen Seite Kieler Förde erkennbar.

Während die Werft ihren Bauanteil hier bereits erfüllt hat – die abschließende Fertigstellung erfolgt durch den Auftraggeber WeserWind – nimmt auch das zweite, deutschlandweit einzigartige Offshore-Projekt zusehends Gestalt an: Nachdem die drei großen Blöcke inzwischen zusammengefügt sind, wird die Plattform nach einem kurzen Aufenthalt im Trockendock für die anstehenden Beschichtungsarbeiten in die hochmoderne Strahlhalle verbracht.
„Mit dem Blick auf unser gut besetztes Dock bei ADM Kiel sind wir natürlich sehr zufrieden. Neben unseren schiffbaulichen Aktivitäten im Yacht- sowie Marinesektor bildet der Offshorebereich einen weiteren wichtigen Eckpfeiler für die Auslastung unseres Kieler Standortes.“ kommentiert Dirk Zademack, Bereichsleiter Vertrieb & Projektmanagem ent, die Offshore-Tätigkeiten der ADM Kiel GmbH.

ADM Kiel GmbH
Die ADM Kiel GmbH blickt auf über 175 Jahre Erfahrung im Schiffbau zurück.
Entstanden aus der HDW-Gaarden GmbH, des ehemaligen Überwasserbereichs der Howaldtswerke-Deutsche Werft GmbH, führt sie die langjährige Schiffbautradition an der Kieler Förde fort. ADM Kiel ist sowohl auf den Neubau von Megayachten und Marineschiffen ab einer Länge von 60 m spezialisiert als auch auf die Konstruktion und den Bau von Offshore-Plattformen.
ADM Kiel bietet mit einem rund 252.600 qm Areal, Dockhallen von mehreren hundert Metern, Kränen für 900 t und 450 t Lasten und Pieren mit 190 m und 160 m Länge ideale Voraussetzungen für einzigartige Neubauten im Megayacht-, Marine- und Offshore Sektor.
ADM Kiel GmbH gehört – ebenso wie ihre Schwesterbetriebe NOBISKRUG GmbH und LINDENAU Werft GmbH – zur Privinvest Holding. Die drei deutschen Werftstandorte werden von einem gemeinsamen Management geführt.

PM: ADM Kiel GmbH

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top