Siemens installiert 10 GW Windkraftleistung auf amerikanischem Kontinent

Siemens Windpark / Foto: HB
Siemens Windpark / Foto: HB

Zehn Gigawatt an Siemens-Windkraftanlagen auf amerikanischem Kontinent installiert

  • Von Siemens installierte Windleistung entspricht Strombedarf von rund drei Millionen US-Haushalten

Siemens Energy hat auf dem amerikanischen Kontinent die historische Wegmarke von zehn Gigawatt (GW) installierter Windleistung überschritten.

(WK-intern) – Die installierte Flotte von mehr als 5.600 Windenergieanlagen reicht von Kanada im Norden über die USA bis nach Südamerika mit Peru, Chile und Brasilien. Ihre Kapazität reicht aus, um rund drei Millionen durchschnittlicher US-Haushalte mit sauberem Strom zu versorgen – das entspricht einer Stadt größer als New York.

Den historischen 10-GW-Meilenstein erreichte Siemens Wind Power, als vor wenigen Wochen die 38. Windturbine des South Kent Windkraftwerks in Ontario ihren Betrieb aufnahm. Mit 270 Megawatt (MW) Leistung zählt South Kent zu den größten Windprojekten Kanadas.

“Der Windmarkt auf dem amerikanischen Kontinent hat sich in den letzten Jahren zu einem unserer wichtigsten Wachstumsmotoren entwickelt”, sagt Jan Kjaersgaard, CEO Onshore bei Siemens Wind Power. “Die USA, Kanada und Lateinamerika tragen in den letzten 10 Jahren oft bis zu 50 Prozent unserer jährlichen Installationszahlen bei. Dadurch konnten wir erheblich in die Region investieren, um diese Schlüsselmärkte für Windenergie zu bedienen.”

Mit der Eröffnung des Americas-Hauptsitzes in Orlando (Florida) im Jahr 2005 erlebte das Geschäft von Siemens Wind Power auf dem amerikanischen Kontinent ein deutliches Wachstum. Bereits 2006 nahm die Rotorblattfertigung am Standort Fort Madison in Iowa ihren Betrieb auf. Ein weiteres Werk zur Montage der Maschinenhäuser öffnete 2010 in Hutchinson im Bundesstaat Kansas. Seit 2011 fertigt Siemens Energy auch in Kanada Rotorblätter – am Standort Tillsonburg in der Provinz Ontario. Darüber hinaus hat Siemens den Windenergie Service an zahlreichen Standorten ausgebaut – mit Hauptsitz und modernem Wind Training Center in Orlando. Standorte des Windenergie Service entstanden ferner in Houston (Texas), Goldendale (Washington), Woodward (Oklahoma) und Chatham (Ontario, Canada).

Windenergie und der dazugehörige Service sind Teil des Siemens-Umweltportfolios. Rund 43 Prozent des Konzernumsatzes entfallen auf grüne Produkte und Lösungen. Das macht Siemens zu einem der weltweit größten Anbieter von umweltfreundlicher Technologie.

PM: Siemens

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top