Yaskawa übernimmt alle Anteile an The Switch Engineering Oy

YASKAWA im Internet
YASKAWA im Internet

Eschborn – Yaskawa übernimmt alle Anteile an The Switch Engineering Oy, einem finnischen Hersteller von Komponenten für Windturbinen.

Die Yaskawa Electric Corporation (Representative Director, Chairman und President: Junji Tsuda) hat sich mit den Eigentümern von The Switch Engineering Oy, einem finnischen Hersteller von Komponenten für Windturbinen, auf einen Vertrag zur Übernahme sämtlicher Anteile geeinigt.

(WK-intern) – Diese Vereinbarung folgt der langfristigen Unternehmensstrategie „Vision 2015“, die den Ausbau des Geschäftsbereichs Umwelt und Energie vorsieht.

Nach dem Abschluss eines Kooperationsvertrags im September 2013 haben Yaskawa und The Switch eine starke Partnerschaft aufgebaut. Die Synergien ermöglichen es beiden Unternehmen, Generatoren und Umrichter für Windkraftanlagen der jeweils anderen Seite über ihre entsprechenden Vetriebsnetzwerke in den Markt zu bringen. Aufgrund der positiven Erfahrungen fiel nun die Entscheidung für eine komplette Übernahme. The Switch wird damit als ein Kernunternehmen in den Geschäftsbereich Umwelt und Energie integriert, den Yaskawa aktuell vorantreibt. The Switch wird auch eng mit dem europäischen Forschungs- und Entwicklungszentrum der Yaskawa Europe GmbH zusammenarbeiten, um die Produktplattform für Niederspannungsantriebe weiter zu entwickeln.

Die gemeinsamen technologischen Stärken in der Motoren- und Leistungselektronik von Yaskawa und The Switch versprechen den Kunden beider Unternehmen wegweisende Produkte und Lösungen für Windkraft- und Gezeitenenergie sowie für maritime und industrielle Anwendungen.

Über The Switch
Name des Unternehmens: The Switch Engineering Oy
Sitz: Vantaa, Finnland
Unternehmenszweck: Entwicklung, Fertigung und Vertrieb von energieeffizienten Lösungen für erneuerbare Energiesysteme, insbesondere Komponenten für Windturbinen (Generatoren und Umrichter)

Über YASKAWA:

YASKAWA ist mit mehr als 3,1 Mrd. Yen Jahresumsatz ein weltweit führender Hersteller von Servoantrieben (Sigma-5), Frequenzumrichtern (A1000) und Motoman-Industrierobotern. Seit fast 100 Jahren ist YASKAWA der Philosophie treu, Produkte höchster Qualität zu liefern und hat sich damit eine weltweite Spitzenposition erarbeitet.

Die Geschäftsaktivitäten von YASKAWA bestehen aus Drives (Frequenzumrichtern), Motion Control (Servoantrieben, Servomotoren, Maschinensteuerungen), Robotics (Industrieroboter, Robotersysteme), System-Engineering (Mittelspannungsumrichter, Generatoren und Konverter) sowie Information Technology (Software-basierende Produkte). Damit ist das Unternehmen weltweit eines der wenigen Unternehmen, die Komponenten und Lösungen für fast alle Branchen aus einem Haus anbieten.

Mit umfangreichen Investitionen in Forschung und Entwicklung hat das Unternehmen eine Vielzahl von Erfindungen, Patenten und Innovationen hervorgebracht. Dieser technologische Anspruch hat die Geschäftsbereiche Drives & Motion und Robotics zu einer bedeutenden Marktposition in verschiedenen Industrien geführt, darunter: Maschinenbau und Anlagenbau (Verpackungsmaschinen, Pumpen/Kompressoren, Textilmaschinen, Digitaldruckmaschinen, Herstellung von Kränen und Hebezeugen, Anlagen für Halbleiter- und Elektronikfertigung, Maschinen zur Gewinnung und Bearbeitung von Holz, Glas, Metall, Steine/Erden) sowie in der Aufzugs-Industrie, im Fahrzeugbau und in der Montage- und Handhabungstechnik.

Ende 2012 übernahm YASKAWA die Mehrheitsanteile der VIPA GmbH in Herzogenaurach.

Die YASKAWA Europe GmbH mit Sitz in Eschborn bei Frankfurt gliedert sich seitdem in die drei Divisionen Drives & Motion (Antriebs- und Steuerungstechnik sowie Lineartechnik), Robotics (Industrieroboter) sowie VIPA (Automatisierung und Steuerungstechnik) und betreut die Märkte Europa, Afrika, Mittlerer Osten sowie den Bereich der früheren Sowjetunion.

PM: Yaskawa

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top