Neue Ausgabe des Handbuchs Elektromobilität

Elektro-Auto / Foto: HB
Elektro-Auto / Foto: HB

Jetzt erschienen ist die fünfte Ausgabe des ‚Handbuchs Elektromobilität‘.

In vierzehn Beiträgen diskutieren darin 20 Autoren aktuelle Entwicklung und den Stand der Umsetzung wesentlicher Themen rund um die Elektromobilität.

(WK-intern) – Die Spanne reicht von der Darstellung ausgewählter Märkte im Ausland und einer Analyse staatlicher Förderprogramme im internationalen Vergleich über die Vorstellung eines neuen Batteriekonzepts für Starterbatterien auf Lithium-Basis bis zu einer spielerischen Hinführung zur Technologie.

Frankfurt am Main – Das Buch beschreibt darüber hinaus, welche neuen Anforderungen Mitarbeiter von Werkstätten gerecht werden müssen und wie man durch neue Löschstrategien Schäden durch Brände von Lithiumionen-Batterien begegnen kann.

Die Autoren des Handbuchs sind wie bei den früheren Ausgaben Experten aus der Automobilindustrie, der Elektroindustrie, der Politik, der Wissenschaft und der Marktforschung. „Die anfängliche Euphorie hat einer realistischen Betrachtung der Elektromobilität Platz gemacht“, stellt Herausgeber Dr. Reiner Korthauer, Geschäftsführer im ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie, fest. Die technologischen Fortschritte seit der ersten Ausgabe vor fünf Jahren seien jedoch enorm und inzwischen gebe es auch ein Angebot bei den deutschen Premium-Herstellern. Deshalb ist er sich sicher: „Die Elektromobilität wird kommen.“

Das knapp 200 Seiten starke ‚Handbuch Elektromobilität 2014‘ ist erschienen im Verlag ‚EW Medien und Kongresse‘. Es kostet 34 Euro (inkl. MwSt.).

PM: ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top