Biogasregister-Workshop: Biomethan-Nachweise richtig nutzen

Workshop: Biomethan-Nachweise richtig nutzen
Workshop: Biomethan-Nachweise richtig nutzen

Für die EEG-Vergütungen von Biomethan ist der Registerauszug des Biogasregister Deutschland inzwischen der Standard für den Massenbilanz- und Eigenschaftsnachweis.

Die deutschen Stromnetzbetreiber fordern Nachweise in sehr unterschiedlichem Ausmaß, Umfang und Tiefe an (Umweltgutachten, Konformitätserklärung, Liefernachweis, Einsatzstofftagebuch etc.).

(WK-intern) – Für viele Marktakteure, wie auch für Stromnetzbetreiber, ist daher alljährlich die Einreichung der Vergütungsansprüche eine große Herausforderung.

Oft steht der resultierende Aufwand für die Beteiligten in keinem Verhältnis zum Nutzen. Die anstehende EEG-Novelle bringt weitere Sonderfälle mit der Möglichkeit zur getrennten Bilanzierung von Einsatzstoffen.

Die dena möchte in einem Workshop eine effiziente Abwicklung und Nutzung von Biomethannachweisen diskutieren. Im Fokus stehen dabei die Sichtweisen und Anforderungen der beteiligten Akteure, vor allem:

  • Biomethan-BHKW-Betreiber
  • Stromnetzbetreiber
  • Wirtschaftsprüfer der Stromnetzbetreiber
  • Biomethan-Lieferanten
  • Umweltgutachter und Auditoren

Ziel des Workshops ist es, die Möglichkeiten des Biogasregister Deutschland zur Informationsbeschaffung und zur Unterstützung der Nachweisführung bis zum Wirtschaftsprüfer zu erörtern und zu diskutieren.

Weitere Informationen:
www.biogasregister.de/Workshop

PM: dena

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top