Biologische Abfälle sorgen für umweltfreundliches Biogas

Power-to-Biogas zur Stabilisierung des Stromnetzes / Foto: HB
Power-to-Biogas zur Stabilisierung des Stromnetzes / Foto: HB

(WK-intern)– Der Vorrat von fossilen Brennstoffen ist begrenzt, gerade deshalb ist es wichtig, sorgsam damit umzugehen und nach Alternativen zu suchen. Eine sehr gute Alternative wäre Biogas, welches ohne Umrüstung in das normale Gasnetz eingespeist werden kann und die Umwelt schütz und entlastet. Zudem bietet es viele Vorteile gegenüber dem fossilen Gas. Biogas stärkt unsere Landwirte und die Landwirtschaft und auch den Arbeitsmarkt, da viele regionale Arbeitsplätze durch die Biogaserzeugung entstehen. Dabei werden biogene Reste in Biogas umgewandelt. Normalerweise würden diese Reste ungenutzt entsorgt, durch modernste Techniken wird daraus aber wieder wertvolle Energie. Mit Biogas setzt jeder Nutzer ein Zeichen für Nachhaltigkeit und ein Zeichen für heimische Ressourcen.

Biogas macht unabhängig von Erdgaslieferungen aus dem Ausland
Biogas macht die heimische Wirtschaft auch viel unabhängiger, es macht uns unabhängig von Gasimporten. Gerade in der heutigen Zeit ein ganz wichtiges Zeichen, umsteigen auf Biogas und klimafreundlich heizen. Beinahe uneingeschränkt steht Biogas zur Verfügung. Außerdem ist Biogas CO2-neutral, das heißt, bei der Verbrennung wird nur so viel CO2 erzeugt, wie die Stoffe beim Wachsen aufgenommen haben. Damit können in Deutschland 65,5 Millionen Tonnen CO2-Emissionen eingespart werden, ein wirklich klares Zeichen für Biogas. PrizeWize, bekannt aus Radio und Fernsehen, sorgt in Deutschland dafür, dass Biogas zu guten Preisen und fairen Konditionen genutzt werden kann. Preise werden klar und transparent dargestellt und die Kundenzufriedenheit an oberste Stelle gesetzt. So weiß der Kunde sofort, welche Dienstleistungen wie viel kosten.

Biogaserzeugung sorgt für einen natürlichen Kreislauf der Rohstoffe

Es gibt eigentlich keine umweltfreundlichere Energiequelle für Gas als die biogenen Abfälle aus unserer Landwirtschaft. Das Wichtige daran, die Rohstoffe wachsen immer wieder nach, Biogas kann mit einer Koppelung auch mit Strom gemeinsam zur Wärmegewinnung eingesetzt werden. Mit den Rohstoffen aus unserer Landwirtschaft, wie Rasen- oder Grasschnitt oder sonstigen Bioabfällen wird Bioenergie erzeugt und mit den Gärrückständen die Felder wieder gedüngt. Ein natürlicher Kreislauf, da die Rückstände noch alle Nährstoffe enthalten, die wichtig sind. Um Biogas sichtbar zu machen, wurde ein grünes Gas Label geschaffen, damit können Endverbraucher seit 2013 Biogas erkennen und gleichzeitig sorgt die Industrie für Glaubwürdigkeit.

8000 Biogasanlagen in Deutschland

Biogas wird in Deutschland im Trocken- oder Nassfermentationsverfahren hergestellt, seit Anfang der 90er Jahre steigt die Zahl der Biogasanlagen kontinuierlich an. Derzeit bestehen etwa 8.000 Biogasanlagen in Deutschland, 2010 waren es nur 6.000. Damit erreicht Deutschland etwa 20 Prozent der Erdgasimporte aus Russland, es wäre jedoch möglich diesen Prozentsatz auf ungefähr 55 Prozent zu erhöhen. In der gesamten EU liegt die Biogasproduktion derzeit nur bei 6 Prozent der Gasimporte aus Russland.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top