Erstes Offshore Notfall-Training in Travemünde erfolgreich beendet

Offshore-Lehrgänge
Offshore-Lehrgänge von Seemannsschule und Institut für nachhaltige Aktivitäten auf See / Pressebild: SHS-Schleswig-Holsteinische Seemannsschule und INASEA Acdemy-Institut für nachhaltige Aktivitäten auf See

Beim ersten gemeinsamen Offshore-Sicherheits-Training der beiden Kooperationspartner INASEA Academy und Schleswig-Holsteinische Seemannsschule in Lübeck trainierten Techniker von Offshore Windkraftanlagen Anfang Juni den Notfall.

(WK-intern) – Zum Basic Offshore Safety Induction and Emergency Training – kurz BOSIET – gehört der Umgang mit maritimer Sicherheitsausrüstung und Rettungsmitteln, wie Rettungsinsel und Helikopter-Bergeschlinge, und das Mann-über-Bord-Manöver.

Travemünde – „Wir verzichten ganz bewusst auf den sogenannten ‘GWO Standard‘, einer Vorgabe der Industrie, die nur Minimumtrainingsinhalte festlegt. Unser Kurs umfasst weitaus mehr Übungselemente und deckt somit selbstverständlich auch die GWO-Anforderungen ab“, betont Dr. Michaela Mayer, Geschäftsführerin der INASEA Academy.  Neben dem „Überleben auf See Training“, für das die Seemannsschule die optimalen Bedingungen bereitstellt, absolvieren die Teilnehmer ein Brandschutzseminar mit praktischen Flucht- und Löschübungen. Unter anderem wird mit einer Brandfluchthaube die Evakuierung aus einer brennenden Anlage bei völliger Dunkelheit geübt. Infos und weitere Termine unter www.offshore-training.de oder www.seemannsschule-priwall.de.

Die speziellen maritimen Trainingsprogramme bietet die INASEA Academy bereits seit 2006 in Cuxhaven an – damals als einziges deutsches Unternehmen – z.B. für Offshore-Windkraftpersonal, Arbeiter auf Offshore Öl- und Gasplattformen und Wissenschaftler auf See. Mit der Schleswig-Holsteinischen Seemannsschule, die seit mehr als 60 Jahren Fachkräfte für die Seefahrt ausbildet, hat INASEA Academy den idealen Partner an der Ostsee-Küste gefunden. Ab sofort gehören das Höhentraining PSA gegen Absturz, Helikopter-Unterwasser­-Austauch-Trainings (HUET), Rettung aus engen Räumen sowie erweiterte medizinische Notfallkurse ebenfalls zum Portfolio der beiden Partner, die auch Bildungsgutscheine der Agentur für Arbeit akzeptieren.

Über INASEA

INASEA wurde 2006 gegründet, um die Vereinbarkeit wirtschaftlicher und umwelt­verträglicher Aspekte bei Aktivitäten auf See zu gestalten und zu fördern. Das private Institut für nachhaltige Aktivitäten auf See ist ISO9001:2008 und als Weiterbildungs­träger und berufsbildende Einrichtung staatlich anerkannt.

Über die Schleswig-Holsteinische Seemannsschule

Seit 1952 werden an der Schleswig-Holsteinischen Seemannsschule in Lübeck-Travemünde Fachkräfte in der Seefahrt aus-, fort- und weitergebildet. Neben dem berufsschulischen Angebot für Schiffsmechaniker bietet die Seemannschule überbetriebliche Ausbildungen sowohl in Brandabwehr und Rettung, als auch in Metallbearbeitung an sowie STCW-Kurse und speziell nach Kundenwünschen gestaltete Kurse und – ab sofort – Offshore-Lehrgänge. Zusammen mit der BG Verkehr werden außerdem Sicherheitsbeauftragte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit ausgebildet.

PM: SHS-Schleswig-Holsteinische Seemannsschule / INASEA Acdemy-Institut für nachhaltige Aktivitäten auf See

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top