Neues umweltverträgliches Schmierfett für die Marineindustrie

Neues umweltverträgliches Schmierfett für offene Getriebe und Stahlseile in der Marineindustrie

München – Einen neuen, umweltverträglichen Haftschmierstoff für offene Getriebe und Stahlseile stellt Klüber Lubrication mit Klüberbio AG 39-602 vor.

(WK-intern) – Das Schmierfett auf Basis von Esteröl und ausgewählten Additiven erfüllt die Anforderungen an einen umweltverträglichen Schmierstoff (environmentally acceptable lubricant) des Vessel General Permit der Environmental Protection Agency (EPA) bezüglich biologischer Abbaubarkeit, Toxizität und Bioakkumulation.*

Klüberbio AG 39-602 besteht zu über 60 Prozent aus erneuerbaren Rohstoffen, was die Umweltbelastungen im Fall eines Kontakts des Schmierstoffs mit den Gewässern reduziert. Die guten Hafteigenschaften und die Wasserbeständigkeit des Schmierstoffs ermöglichen lange Nachschmierintervalle. Korrosions- und Verschleißschutzadditive verlängern die Bauteillebensdauer und reduzieren den Verschleiß.

„Das neue Spezialschmierfett wurde insbesondere für Anwendungen entwickelt, die Haftvermögen, Korrosionsschutz- Wasserauswaschbeständigkeit und einen hohen Verschleißschutz erfordern“, so Dirk Fabry, Marinemarktmanager bei Klüber Lubrication. „Stahlseile und offene Ritzelantrieben an Winden sind die Hauptanwendungsgebiete, doch kann das Fett auch für die Schmierung von Gleitlagern zum Beispiel in Rudersteven oder Davits für Rettungsboote eingesetzt werden. Die hohe Grundölviskosität von 600 centi Stokes (cSt) sorgt für eine ausgezeichnete Filmdicke und reduziert den Verschleiß von Bauteilen.“

Klüberbio AG 39-602 kann kontinuierlich durch Transferritzelschmierung oder mittels Pinsel appliziert werden. Zur Schmierung von Stahlseilen können auch druckluftbeaufschlagte Schmiergeräte verwendet werden. Die benötigte Schmierstoffmenge hängt von den Betriebsbedingungen im Einzelfall ab.

* Appendix A der US EPA VGP (Vessel General Permit) 2013.

Über Klüber Lubrication
Klüber Lubrication ist einer der weltweit führenden Hersteller von Spezialschmierstoffen und bietet tribologische High-end-Lösungen für nahezu alle Industrien und in alle regionalen Märkte. Die Produkte werden überwiegend nach speziellen Kundenanforderungen entwickelt und hergestellt. In mehr als 80 Jahren hat sich Klüber Lubrication durch hochwertige Spezialschmierstoffe, intensive Beratung und weit reichende Serviceleistungen einen herausragenden Ruf im Markt erarbeitet. Das Unternehmen verfügt über alle gängigen Zertifizierungen und ein in der Schmierstoffindustrie nahezu einzigartiges Prüffeld.

Klüber Lubrication, 1929 in München als Einzelhandelsunternehmen für Mineralölprodukte gegründet, gehört heute zur Freudenberg Chemical Specialities SE & Co. KG, einem Teilkonzern der Freudenberg-Gruppe, Weinheim. Klüber Lubrication beschäftigt rund 2000 Mitarbeiter in über 30 Ländern.

Über Freudenberg Chemical Specialities
Die Freudenberg Chemical Specialities München wurde 2004 als neue Geschäftsgruppe innerhalb der Unternehmensgruppe Freudenberg, Weinheim gegründet – einem in Familienbesitz befindlichen, diversifizierten Technologieunternehmen mit einer Geschichte von über 160 Jahren. Die Freudenberg Chemical Specialities verfügt über eine schlanke, marktorientierte Organisation mit Geschäftsleitung und Konzernfunktionen. Die Geschäftsgruppe hat zum Ziel, innerhalb ihres Tätigkeitsbereichs Innovationspotentiale zu fördern und die weltweite Marktführerschaft im Bereich Spezialschmierstoffe und Trennmittel auszubauen. Die Geschäftsgruppe besteht aus fünf weitgehend unabhängigen Unternehmensbereichen, die in über 50 Ländern tätig sind: Klüber Lubrication, Chem-Trend, SurTec, Capol und OKS.

PM: Klüber Lubrication München SE & Co. KG

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top