Flexibler Einsatz von drei Schiffen zur Fertigstellung des Offshore-Windparks Global Tech I

Als zweites Schiff installiert die Bold Tern Rotorsterne von AREVA. / Copyright Foto: JadeWeserPort Realisierungesellschaft
Als zweites Schiff installiert die Bold Tern Rotorsterne von AREVA. / Copyright Foto: JadeWeserPort Realisierungesellschaft

Kranhubschiff BOLD TERN installiert jetzt auch Rotorsterne

Ab sofort installiert auch das Kranhubschiff BOLD TERN von Fred. Olsen Windcarrier Rotorsterne im Windpark Global Tech I.

(WK-intern) – Damit setzt die Projektgesellschaft Global Tech I Offshore Wind GmbH die drei Installationsschiffe VIDAR, BOLD TERN und BRAVE TERN wie geplant flexibel bei der Errichtung der AREVA Anlagenein.

Arjen Schampers, Technischer Geschäftsführer der Global Tech I Offshore Wind GmbH: „Die finalen Inbetriebnahmearbeiten an der jeweiligen Windenergieanlage beginnen direkt nach  Abschluss der Rotorsterninstallation.

Für uns ist es wichtig, dass alle 80 Anlagen einspeisebereit sind, wenn der Netzanschluss über BorWin beta im Herbst zur Verfügung stehen soll. Da wir mit der Installation der Türme und Gondeln schnell vorangekommen sind, haben wir uns entschieden, bereits jetzt die Rotorsterninstallation mit zwei Schiffen durchzuführen.“ Vormontage und Umschlag der AREVA Rotorsterne findet am JadeWeserPort in Wilhelmshaven statt. Der Fortschritt des Bauverlaufs wird kontinuierlich überprüft und das logistische Konzept sofern erforderlich angepasst. Beide Schiffe von Fred. Olsen Windcarrier sind flexibel im Deckslayout und können daher für die Installation von Türmen und Gondeln oder für Rotorsterne eingesetzt werden.

Auch bei der Rotorsterninstallation durch AREVA Wind steht ein Wechsel an: Anstelle der VIDAR soll im Juni das Kranhubschiff INNOVATION der HOCHTIEF-Tochter HGO InfraSea Solutions in den Windpark kommen. Die INNOVATION wird bei einer Fahrt gleich vier Rotorsterne in den Windpark transportieren und installieren.

Bis heute sind über 60 Türme und Gondeln sowie weit über ein Drittel der Rotorsterne installiert. Nach Planungsstand von Global Tech I soll der Windpark in diesem Sommer vollständig errichtet und betriebsbereit sein.

Copyright Foto: JadeWeserPort Realisierungesellschaft

PM: Projektgesellschaft Global Tech I Offshore Wind GmbH

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top