germanwind veröffentlicht Leitfaden für Forschungs- und Entwicklungsförderung

Windindustrie erhält klare Sicht durch den Fördermittel-Dschungel

WAB-Tochter germanwind veröffentlicht Leitfaden für Forschungs- und Entwicklungsförderung

(WK-intern) – Bremerhaven – Die germanwind GmbH – eine Tochter der Windenergie-Agentur WAB e.V. – veröffentlicht im Vorfeld der internationalen Messe und Konferenz WINDFORCE 2014 einen Leitfaden für

Forschungs- und Entwicklungsförderung. Dieser gibt den Unternehmen und Instituten der Onshore- und Offshore-Windbranche einen schnellen Überblick der nationalen und europäischen Förderstrukturen.

„Die Windenergie gilt als Rückgrat der deutschen Energiewende; Aufgabe der Windbranche ist es nun, in den kommenden Jahren durch Forschung und Innovationen, Technologien weiterzuentwickeln, Prozesse zu optimieren und Kosten zu senken“, erklärt Ronny Meyer, Geschäftsführer der Windenergie-Agentur WAB und der germanwind GmbH. „Um diese Aufgabe zu bewältigen benötigen die Firmen und Institute der stark mittelständisch geprägten Windindustrie für ihre Forschungs- und Entwicklungsprojekte die Fördergelder von Bund, Ländern und der EU“, ergänzt Meyer.

Der Leitfaden enthält unter anderem Informationen zu Horizon 2020 und den relevanten Fördermittelgebern des Bundes. Zudem werden generelle Förderbedingungen und die Förderprogramme auf Länderebene exemplarisch vorgestellt. „Unser Leitfaden führt die verschiedenen Förderprogramme sowie deren Anforderungen und Strukturen auf; er dient den Unternehmen und Instituten der Windbranche als Erleichterung bei der Suche nach den passenden Förderprogrammen“, erläutert Susanne Findeisen, Projektleiterin der germanwind GmbH.

Die germanwind GmbH stellt den Leitfaden “Forschungs- und Entwicklungsförderung für die deutsche Windindustrie” den Unternehmen und Instituten der Windbranche auf der Expertenplattform der deutschen Windindustrie www.expert.wab.net und der Internetseite www.germanwind.info kostenlos zur Verfügung.

Über die WAB

Die Windenergie-Agentur WAB ist das führende Unternehmensnetzwerk für Windenergie in der Nordwest-Region und bundesweiter Ansprechpartner für die Offshore-Windenergiebranche in Deutschland. Dem Verein gehören mehr als 350 Unternehmen und Institute aus allen Bereichen der Windenergie-Industrie, der maritimen Industrie sowie der Forschung an.

Als Projektgesellschaft und hundertprozentige Tochter der Windenergie-Agentur WAB initiiert und koordiniert die germanwind GmbH Innovationsprojekte im Bereich der Windenergie.

PM: WAB

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top