Bürgergenossenschaft begrüßt Gasnetz-Zuschlag für Berlin Energie

Die BürgerEnergie Berlin begrüßt das Ergebnis des Konzessionsverfahrens für das Berliner Gasnetz, nach dem der Landesbetrieb Berlin Energie den Zuschlag erhalten soll.

(WK-intern) – Luise Neumann-Cosel, Vorstand der BürgerEnergie Berlin, erklärt dazu: “Wir freuen uns, dass die Berlin Energie künftig das Gasnetz betreiben soll. Dann kommt das Gasnetz als wichtiges Element der Daseinsvorsorge unter demokratische Kontrolle. Wir sehen auch seine ökologische Bedeutung für eine nachhaltige Stadtentwicklung. Vor allem aber sehen wir mit der Berlin Energie als Partner auch eine echte Chance auf neue Wege der Bürgerbeteiligung.”

Die Bürgergenossenschaft und der Landesbetrieb Berlin Energie führen bereits seit Längerem intensive Gespräche, um gemeinsam mögliche Modelle der Bürgerpartizipation am Gasnetz zu entwickeln. Erste konkrete Absichten haben die Partner dazu bereits festgehalten. “Wir sehen zahlreiche Möglichkeiten und gute Chancen für eine perspektivische Zusammenarbeit”, so Neumann-Cosel. “Die Berliner wollen an der Gestaltung ihrer Stadt aktiv teilhaben. In einer Kooperation zwischen der Berlin Energie und unserer Bürgergenossenschaft können wir gelebte Transparenz, Partizipation und Teilhabe ermöglichen.”

Die BürgerEnergie Berlin ist selbst einer der Bewerber im Vergabeverfahren für die Stromnetz-Konzession. Im Gaskonzessions-Verfahren ist die Genossenschaft nicht als Bieter angetreten, ist jedoch zu einer Kooperation mit der Berlin Energie bereit.

PM: BürgerEnergie Berlin

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top