eTourEurope macht in Bremen Station – swb stellt Ladestationen am Focke Museum

swb fördert die Elektromobilität in Bremen und Bremerhaven und setzt e-Fahrzeuge im eigenen Fuhrpark ein / Pressebild: swb
swb fördert die Elektromobilität in Bremen und Bremerhaven und setzt e-Fahrzeuge im eigenen Fuhrpark ein / Pressebild: swb

Am Donnerstag, den 22. Mai 2013, von 14.00 bis 17.00 Uhr, machen 12 Fahrerteams aus sechs Nationen mit ihren elektrischen Fahrzeugen am Bremer Fockemuseum Station.

Am 17. Mai 2014 sind sie in München zur eTourEurope aufgebrochen, um über 4.200 Kilometer die Tauglichkeit und Leistungsfähigkeit von verschiedenen eFahrzeugen unter Beweis zu stellen und die vorhandene öffentliche Ladeinfrastruktur zu testen.

In Bremen hat swb sich für die notwendigen Zugänge zum Stromnetz engagiert. Als Örtlichkeit bietet sich augenblicklich das Fockemuseum an, in dem noch bis zum 6. Juli 2014 die Sonderausstellung “Aufgeladen.

(WK-intern) – Elektromobilität zwischen Wunsch und Wirklichkeit” läuft. swb unterstreicht hiermit ihr Engagement, mit einer ansprechenden Ladeinfrastruktur im Land Bremen präsent zu sein.

Die Tour kann via GPS live getrackt werden. Die bunte Fahrzeugflotte reicht vom gängigen City Vehicle wie Renault ZOE über das reichweitenstarke Tesla Model S bis hin zu „Individuen“ wie einem Fiat 126, Citroen Saxo, Peugeot 106 und einem TWIKE. Unterstützt wird die eRallye von international sowie national und regional tätigen Unternehmen.

1000 EVs in motion!
Auch alle Fahrerinnen und Fahrer von Elektrofahrzeugen aller Art aus Bremen und dem Umland sind eingeladen, zum Fockemuseum zu kommen. Möglich ist es auch, sich unter: http://www.etoureurope.eu/1000-evs/ im Vorfeld zu registrieren.

Wer Teilnehmer von „1000 EV´s in motion“ sein möchte und ein Elektroauto, Pedelec oder Plugin-Hybrid-Auto fährt, kann

  1.   sich auf der entsprechenden Anmeldeseite 1000 EVs in motion! eintragen.
  2. zu einem der 28 eMeetingpoints in ganz Europa kommen, bei dem die eTourEurope in seiner Heimat Station macht.
  3. Spaß haben, viele Menschen kennenlernen und mit seinem eAuto Flagge zeigen.

Bei swb erneuerbare Energien tanken
swb bietet in Bremen mehrere Zapfsäulen, an denen Elektrofahrzeuge kostenlos CO2-frei produzierten Strom aufladen können. Gemeinsam mit dem Anteilseigner EWE engagiert swb sich in der Metropolregion Bremen/Oldenburg für den Aufbau einer Lade-Infrastruktur für Elektrofahrzeuge. Bis zu 50 Stromzapfsäulen will swb im Land Bremen errichten. Zudem testet swb eigene Elektrofahrzeuge im Fahrzeugpool, um deren Alltagstauglichkeit zu erproben und Erfahrungen mit der neuen Technologie zu sammeln. Mehr Informationen, auch über die aktuellen Förderprogramme für die Anschaffung von Elektrofahrzeugen bietet swb im Internet unter www.swb-gruppe.de/emobil.

PM: swb AG

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top