TÜV NORD erstellt Konstruktionsbewertung für Windpark Gullen Range in Australien

Zertifikatsübergabe in Schanghai / Pressebild: TÜV NORD
Zertifikatsübergabe in Schanghai / Pressebild: TÜV NORD

TÜV NORD hat für Goldwind, den größten chinesischen Hersteller von Windenergieanlagen, ein site specific design evaluation conformity statement (Konformitätsbescheinigung für die standortspezifische Konstruktionsbewertung) für den australischen Windpark Gullen Range ausgestellt.

Goldwind baut in Australien auf dem Gebirgszug Great Dividing Range zwischen Sydney und Canberra den Windpark Gullen Range.

Hamburg/Schanghai: – Insgesamt werden dort 73 Windenergieanlagen mit einer Gesamtkapazität von 165,5 MW errichtet.

(WK-intern) – Die eingesetzten Windenergieanlagen sind sowohl die 1,5 MW als auch die 2,5 MW Goldwind Permanent Magnet Direct Drive Wind Turbine. Mit dem site specific design evaluation conformity statement bestätigt TÜV NORD als unabhängiger Gutachter, dass die vorgesehenen Anlagen für den Standort geeignet sind.

Während des knapp ein Jahr dauernden Projekts waren 14 Sachverständige von TÜV NORD in die unterschiedlichen Aufgaben wie Lastrechnung, Standortgutachten, Rotorblattprüfung, Baugrunderkundung, Turmprüfung sowie Tätigkeiten im Bereich Elektrotechnik und Maschinenbau involviert. Für das Zertifikat wurden beispielsweise Messdaten zu den standortspezifischen Windbedingungen herangezogen, um die einwirkenden Lasten zu berechnen. Die Ergebnisse von Bohrungen und Bodenuntersuchungen geben Aufschluss über die Baugrundverhältnisse und die lokalen Netzanschlussbedingungen mit der nötigen Infrastruktur wurden geprüft. Windpark-Finanzierer fordern dieses Zertifikat, um abzusichern, dass die Anlage für den Standort geeignet und ausreichend sicher ausgelegt ist.

„Die enge Zusammenarbeit mit den Projektbeteiligten in China, Deutschland und Australien war sehr angenehm. Wir freuen uns, das Zertifikat für diese erste standortspezifische design evaluation an Goldwind übergeben zu können“, sagte Michael Dahm, Leiter Windenergie bei TÜV NORD, zur Zertifikatsübergabe in Schanghai.

„Das TÜV NORD-Team hat das Projekt sehr kompetent umgesetzt; ebenso freuen wir uns über die Unterstützung unseres Partners Vensys“, sagte Pan Weiping, stellvertretender Leiter der Abteilung Forschung und Entwicklung bei Goldwind.

Bildunterschrift:
Goldwind-TUVNORD-ceremony1: Meng Qingshun, Goldwind Vice director of product dept., Wang Baifang, Goldwind Head of product certification dept., Pan Weiping, Vice general manager of Goldwind R&D, Michael Dahm, Leiter Windenergie, TÜV NORD (von links nach rechts)

Über die TÜV NORD GROUP
Die TÜV NORD GROUP ist mit über 10.000 Mitarbeitern einer der größten technischen Dienstleister. Mit ihrer Beratungs-, Service- und Prüfkompetenz ist sie weltweit in 70 Ländern aktiv. Zu den Geschäftsbereichen gehören Industrie Service, Mobilität, IT und Bildung. Mit Dienstleistungen in den Bereichen Rohstoffe und Aerospace hat der Konzern ein Alleinstellungsmerkmal in der gesamten Branche.
Leitmotiv: „Wir machen die Welt sicherer.“

Über Goldwind
Xinjiang Goldwind Science & Technology (Goldwind) ist der größte Hersteller von Windenergieanlagen in China und der zweitgrößte weltweit, gemessen am Marktanteil. Das Unternehmen ist mit intensiven Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten der größte Hersteller von Permanent-Magnet Direkt-Getrieben. Goldwind ist an den Börsen in Shenzen und Hong Kong notiert. Bis Ende 2013 hatte das Unternehmen weltweit insgesamt 14.000 Windenergieanlagen mit einer Gesamtkapazität von 19 GW installiert.

PM: TÜV NORD GROUP

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top