Dichtungslösungen für Windkraftanlagen auf der Messe Awea Windpower

Dr. Stephan Wolf, Head of Media Relations / Pressebilder: Freudenberg Sealing Technologies GmbH & Co. KG
Michael Littig / Pressebilder: Freudenberg Sealing Technologies GmbH & Co. KG

Dichtungen verbessern die Zuverlässigkeit und erhöhen die Lebensdauer von Windkraftanlagen

Freudenberg Sealing Technologies stellt langlebige Dichtungslösungen auf der Messe Awea Windpower vor

(WK-intern) – LAS VEGAS. Das US-Energieministerium erwartet,  dass die Windenergie im Jahr 2030 zwanzig Prozent des Strombedarfs der USA decken könnte.

Vor diesem Hintergrund präsentiert Freudenberg Sealing Technologies aktuell seine Branchenlösungen auf der American Wind Energy Association (AWEA) WINDPOWER 2014 Conference & Exhibition in Las Vegas bis 8. Mai der Öffentlichkeit.

AWEA WINDPOWER ist die jährlich stattfindende Konferenz für die US-Windenergieindustrie, bei der Fachleute zusammenkommen, um Trends und Themen zu diskutieren. Freudenberg Sealing Technologies unterstützt die Branche bei der Lösung von Zukunftsfragen. Dazu gehört die Entwicklung von Windkraftanlagen, die jahrzehntelang störungsfrei laufen. Dies bedarf  zuverlässiger Komponenten, die in der Lage sind, extremen Witterungsbedingungen standzuhalten. Freudenberg Sealing Technologies entwickelt Materialien und Produkte, die der Windindustrie höchste Funktionssicherheit bieten.

„Die Zuverlässigkeit einer Windturbine hängt von der Qualität ihrer Komponenten ab“, sagte Michael Littig, Global Segment Director, Energy, Freudenberg Sealing Technologies. „Während die Windenergiebranche weiter wächst, suchen Turbinenhersteller nach langfristigen Dichtungslösungen, um die Lebensdauer der Anlagen zu verlängern. Unsere Technologien bieten hervorragende Widerstandsfähigkeit gegen Verschleiß, Schutz vor Witterungseinflüssen und Abwehr von Ozon. Dies alles sind Faktoren, die im Lauf der Zeit zur Zerstörung von Turbinen beitragen.“

Dichtungen spielen eine entscheidende Rolle im Betrieb von Turbinen, egal ob es sich um die Isolierung kritischer Bestandteile gegen die Naturgewalten oder die Verhinderung des Austretens unentbehrlicher Schmierstoffe aus der Anlage handelt. Das Unternehmen präsentiert auf der AWEA WINDPOWER  eine Musterkollektion seiner Windenergieprodukte. Dazu zählen:

  • Radiamatic® R 35 und R 55: Der Radiamatic R 35 ist eine mit fast 20 Jahren Einsatz in Hauptlagern bewährte Dichtung, die Freudenberg Sealing Technologies jetzt mit einer neuen Version des Premium-Werkstoffs  Ventoguard® anbietet. Der Radiamatic R 55 ist eine neu entwickelte Dichtung, die optimalen Schutz des Hauptlagers durch eine zusätzliche Ablenklippe mit einer speziellen Textur bietet, um ein Vakuum an der Welle zu verhindern. Um einen konstanten und spezifischen hohen Leitungsdruck entlang der Dichtlippe zu gewährleisten, werden speziell angepasste Schneckenfedern für die in Windkraftanlagen typischen großen Wellendurchmesser eingesetzt. Diese Dichtungen sind einfach zu installieren und bieten erhöhten Schutz vor den Naturgewalten, was eine lange Lebensdauer der Anlage sicherstellt.
  • Enviromatic EA: Diese Ablenkdichtung für Drehanwendungen ist ebenfalls aus einem Ventoguard-Material gefertigt, das die Betriebsdauer des Dichtungssystems verlängert. Enviromatic EA wirkt wie ein Scheibenwischer, der zuverlässig verhindert, dass Salz, Schmutz und Feuchtigkeit die Radialwellendichtringe der Hauptlager und Haupttriebstränge erreicht und kontaminiert. Eine Kombination mit einem vorhandenen Metall-Labyrinth ist ein gebräuchlicher Lösungsansatz.
  • Profildichtungen: Diese umfassen Anwendungen für Gondeldichtungen und Profile in Blatt- und Azimutlagerungen. Sie werden aus Ventoguard-Materialien hergestellt, um die Lebensdauer, Zuverlässigkeit und Funktionsbeständigkeit zu verbessern. Extreme Temperatur- und Ozonbeständigkeit sind wesentliche Merkmale: Ventoguard-Profildichtungen für Blattlager halten Temperaturen bis -40 Grad Celsius stand.

Um effizientere Lösungen zu liefern, setzt Freudenberg Sealing Technologies die Finite-Element-Analyse (FEA) ein. Diese Simulation trägt dazu bei, das Leistungsvermögen unterschiedlicher Design-Vorschläge vorherzusagen, und bietet Ingenieuren Hunderte von Variationen an, aus denen sie wählen können. FEA gewährleistet Produktzuverlässigkeit, Funktionalität und Entwicklungserfolg unter den härtesten Umweltbedingungen. Das Verfahren verkürzt die Entwicklungszeit und ist sehr wirtschaftlich.

„Diese Produkte werden dabei behilflich sein, Turbinen jahrzehntelang mit minimaler Wartung laufen zu lassen“, sagte Littig im Hinblick auf das Portfolio von Freudenberg Sealing Technologies. „Durch die größere Turbinenzuverlässigkeit wird Windkraft als Energiequelle weiterhin ein erhebliches Wachstum verzeichnen können.“

Für zusätzliche Auskünfte über die AWEA Windpower 2014 gehen Sie bitte zur Website: http://windpowerexpo.org/.

Über Freudenberg Sealing Technologies

Freudenberg Sealing Technologies ist Zulieferer, Entwicklungs- und Servicepartner für Kunden verschiedenster Marktsegmente, beispielsweise der Automobilindustrie, der zivilen Luftfahrt, dem Maschinen- und Schiffsbau, der Lebensmittel- und Pharmaindustrie oder der Land- und Baumaschinenindustrie.

Ausgehend vom 1929 bei Freudenberg entwickelten Simmerring®, verfügt Freudenberg Sealing Technologies heute über ein breites, kontinuierlich kundenorientiert ausgerichtetes Produktportfolio an Dichtungs- und Schwingungstechnik – von maßgeschneiderten Einzellösungen bis hin zu kompletten Dichtungspaketen. Gemeinsam mit den Partnern NOK Corporation, Japan, Sigma Freudenberg NOK, Indien, und NOK-Freudenberg Group China bildet Freudenberg Sealing Technologies ein weltweites Netzwerk mit dem Ziel, weltweit Produkte in gleich hoher Qualität anzubieten. Die NOK-Freudenberg Group China ist ein 50:50 Joint Venture zwischen der japanischen NOK Corporation und Freudenberg

Außerdem sind Freudenberg Schwab Vibration Control, Dichtomatik und Corteco unter dem Dach von Freudenberg Sealing Technologies. Freudenberg Schwab Vibration Control ist ein technisch führender Anbieter von schwingungstechnischen Bauteilen und Systemlösungen. für Schienenfahrzeuge, Windenergielösungen, Land- und Baumaschinen und weitere Industrien. Dichtomatik ist die Handelsorganisation von Freudenberg auf dem Markt für technische Dichtungen. Corteco ist der Spezialist für den freien Automobilersatzteilmarkt der Freudenberg Gruppe und bietet Automobilersatzteile für Dichtungs- und Schwingungstechnik sowie Serviceteile wie Innenraumfilter.

Im Geschäftsjahr 2013 erzielte Freudenberg Sealing Technologies als größte Geschäftsgruppe von Freudenberg einen Umsatz von fast 2 Milliarden Euro und beschäftigte rund 15.340 Mitarbeiter.

Das Unternehmen gehört zur Freudenberg Gruppe, die mit den Geschäftsfeldern Dichtungs- und Schwingungstechnik, Vliesstoffe und Filtration, Haushaltsprodukte sowie Spezialitäten und Sonstiges im Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz von mehr als 6,6 Milliarden Euro erwirtschaftete und in rund 60 Ländern etwa 40.000 Mitarbeiter beschäftigte.

PM: Freudenberg Sealing Technologies GmbH & Co. KG

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top