PNE WIND AG erhält in Großbritannien Genehmigung für Windpark Tralorg

Cuxhaven – Der Windparkprojektierer PNE WIND AG hat einen weiteren wichtigen Schritt beim Ausbau seiner Auslandsaktivitäten getan:

Die PNE WIND UK erhielt jetzt die Genehmigung für den Windpark Tralorg nahe von Girvan in South Ayrshire.

(WK-intern) – In diesem Windpark können jetzt acht Turbinen mit einer Nennleistung von 20 MW errichtet werden. Weitere Windpark-Projekte in Großbritannien mit bis zu 94 MW befinden sich, vor allem in Schottland, derzeit in Genehmigungsverfahren.

„Die langjährige Vorarbeit unserer Kollegen in Brighton und Edinburgh zahlt sich jetzt in diesem ersten operativen Erfolg einer Genehmigung für ein von uns entwickeltes Windpark-Projekt aus“, freut sich Markus Lesser, der für das operative Geschäft der PNE WIND AG zuständige Vorstand (COO).

Martin Billhardt, Vorstandsvorsitzender (CEO) der PNE WIND AG ergänzt: „Die PNE WIND-Gruppe ist in 14 Ländern tätig. Nachdem wir in den vergangenen Jahren in die Vorarbeiten zum Ausbau unserer internationalen Projektpipeline investiert haben, können wir jetzt in Schottland die ersten Erfolge verbuchen.“

Die Planung für den Windpark Tralorg hatte in 2010 begonnen.

Unternehmensprofil

PNE WIND AG

Die PNE WIND AG mit Sitz in Cuxhaven plant und realisiert Windpark-Projekte an Land (onshore) sowie auf hoher See (offshore). Dabei liegt die Kernkompetenz in der Entwicklung, Projektierung, Realisierung und Finanzierung von Windparks sowie deren Betrieb bzw. Verkauf mit anschließendem Service. Bisher hat die PNE WIND-Gruppe bereits Windparks mit einer Gesamtnennleistung von nahezu 2.000 Megawatt erfolgreich projektiert.

Neben der Geschäftstätigkeit im etablierten deutschen Heimatmarkt expandiert die PNE WIND-Gruppe zunehmend in dynamische Wachstumsmärkte und ist über Joint Ventures und Tochtergesellschaften bereits in 14 Ländern in Europa, Afrika und Nordamerika vertreten. In diesen Ländern werden gegenwärtig Windpark-Projekte mit einer Nennleistung von rund 4.800 Megawatt bearbeitet, die mittelfristig realisiert werden sollen.

Darüber hinaus entwickelt die PNE WIND AG Offshore-Windpark-Projekte, von denen vier große Vorhaben in deutschen Gewässern bereits genehmigt wurden.

PM: PNE WIND AG

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top