Speicherlösung im Megawatt-Bereich: BELECTRIC baut Speicherkraftwerk in Brandenburg

Pressefoto: BELECTRIC
Pressefoto: BELECTRIC

Die BELECTRIC GmbH hat eine neue Speicherlösung im Megawatt-Bereich speziell für konventionelle Kraftwerke und Solarkraftwerke entwickelt.

Im Rahmen der Speicher-Initiative des brandenburgischen Wirtschaftsministeriums wird das moderne und kostengünstige Speichersystem erstmalig unter realen Bedingungen getestet.

(WK-intern) – Der Batteriespeicher wird im bestehenden Solarkraftwerk Alt Daber bei Wittstock integriert und verfügt über eine Kapazität von knapp 2.000 kWh. Mit diesem Speichervermögen ließen sich ca. 550 Haushalte über Nacht mit Strom versorgen.

Auf dem Weg zu einer Vollversorgung mit erneuerbaren Energien gehören Speichertechnologien zu den größten Herausforderungen. Sie werden gebraucht, um den kurz- und langfristigen Strombedarf zu decken und die Netzstabilität bei stetiger Zunahme fluktuierender erneuerbarer Energien zu gewährleisten.

„Mit diesem Speichersystem weitet BELECTRIC seine Kompetenzen auf Hybridkraftwerke aus und gibt eine Antwort darauf, wie erneuerbare Energien künftig stärker im Regelenergiemarkt eingebunden werden können“, so Bernhard Beck, Geschäftsführer von BELECTRIC. „Freiflächen-Solarkraftwerke gerade in Verbindung mit modernen Speicherlösungen sind die entscheidenden Instrumente, um die Energiewende kostengünstig und sicher umzusetzen.

Mit der Energy Buffer Unit (EBU) ‚Made in Germany‘ können wir die Regelanforderungen übernehmen, die derzeit die konventionellen Kraftwerke leisten. Somit gehen Solarkraftwerke den nächsten Schritt in Richtung erneuerbare Vollversorgung in Deutschland, mit dem Unterschied, dass ein Batteriespeicher bedeutend stärkere Lastsprünge bewältigen kann, als ein konventionelles Kraftwerk.“

Sowohl den Speicher als auch das Steuerungs- und Sicherheitssystem hat BELECTRIC in Eigenregie entwickelt. Dank der standardisierten Containerlösung stellt die BELECTRIC Energy Buffer Unit (EBU) eine leicht zu transportierende Fertiglösung dar, die ohne aufwendige Fertigungsarbeiten vor Ort sofort einsatzbereit ist. Die Batterietechnologie wurde von der Firma Exide in Zusammenarbeit mit BELECTRIC auf Basis einer Blei-Säure-Batterie entwickelt und im Werk Bad Lauterberg gefertigt.

Die Batterie wurde für den Kraftwerkseinsatz optimiert und zeichnet sich durch eine lange Lebensdauer, geringe Zyklenkosten sowie eine hohe Leistungsfähigkeit aus. Zusätzlich verfügt die EBU über ein innovatives Lade- und Reaktivierungsverfahren, welches die Lebensdauer von Blei-Säure-Batterien in stationären Anwendungen deutlich erhöhen kann. In Verbindung mit dem von BELECTRIC selbst entwickelten Lüftungs- und Kühlungssystem wird auch der Betrieb bei Extrembedingungen gewährleistet. BELECTRIC wird das Produkt weltweit als wichtigen Baustein für eigene und fremde Hybrid-Kraftwerke vertreiben.

Hier wird ein Solarkraftwerk mit einem Batteriespeicher und einer Diesel-, Gas- oder Wasserkrafteinheit kombiniert. Dies ermöglicht eine kosteneffiziente, stabile und nachhaltige Energieversorgung.

PM: BELECTRIC

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top