TÜV Rheinland zeigt sein breites Portfolio im Windenergiebereich auf der EWEA 2014

Prüfung von Windenergieanlagen / Pressefoto: TÜV Rheinland
Prüfung von Windenergieanlagen / Pressefoto: TÜV Rheinland

Windenergie: TÜV Rheinland auf der EWEA 2014

  • EWEA 2014, Barcelona, Halle B Stand C 80
  • Prüf- und Zertifizierungsdienstleistungen
  • Weltweite Kampagne – „Energy Expertise Everywhere“
  • Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 erhalten

Köln – TÜV Rheinland präsentiert auf der Fachmesse EWEA in Barcelona vom 10. bis 13. März 2014 sein Angebot rund um das Thema Windenergie.

(WK-intern) – Das Unternehmen bündelt sein umfangreiches Dienstleistungsangebot für die Energiebranche unter dem Dach der Kampagne E3 – „Energy Expertise Everywhere“. Eine eigene Internet-Plattform zeigt das breite Portfolio der Services von TÜV Rheinland anhand von internationalen Reference Cases gegliedert nach verschiedenen Energiebereichen.

Unter der Adresse www.tuv-e3.com informieren sich weltweit Investoren, Hersteller und Betreiber der Energiewirtschaft über die Expertise von TÜV Rheinland als kompetenten Anbieter von Problemlösungen für Energiethemen.

Neu im Portfolio des Prüfdienstleisters sind die Dienstleistungen zur Bestimmung unter anderem von Windpotential und Energieerträgen, Bestimmung von Turbulenzgradcharakteristika, Berechnung von Schattenwurfimmissionen und Schallimmissionsprognosen. Hier hat das Unternehmen kürzlich die Akkreditierung für Prüfungen entsprechend der internationalen Norm DIN EN ISO/IEC 17025:2005 erhalten. Mit seinem Angebot hat sich der Prüfdienstleister als zuverlässiger Partner im Windenergiemarkt für Betreiber, Besitzer, Investoren, Projektentwickler und Hersteller von Windenergieanlagen und Windparks etabliert. „Wir bieten unseren Kunden schnelle und flexible Lösungen“, sagt Frank Witte, globaler Business Development Manager bei TÜV Rheinland. „Mit unserem weltweiten Netzwerk von Fachleuten können wir insbesondere in Japan, Korea, Indien und China zum Erfolg unserer Kunden beitragen“, so der Experte.

Im Vordergrund der Messepräsentationsteht die Vorstellung des Portfolios zu Windenergiedienstleistungen. Dazu gehören die Projektzertifizierung, Typen- und Komponentenzertifizierungen sowie die Fertigungsüberwachung zur Qualitätssicherung bei Herstellern. Für Betreiber bietet der Prüfdienstleister wiederkehrende Prüfungen, Personalqualifizierungen und spezielle Untersuchungen mittels modernster, zerstörungsfreier Prüfverfahren. Spezielle Standortgutachten, Due Diligence Untersuchungen und Ertragsprognosen wiederum dienen der Absicherung von Investitionen.

TÜV Rheinland ist eine von der Deutschen Akkreditierungsstelle DAkkS akkreditierte Zertifizierungsorganisation für die Typen- und Komponentenzertifizierung von Onshore- und Offshore Windenergieanlagen nach nationalen und internationalen Normen. Das Unternehmen bietet anspruchsvolle Leistungen wie Standortanalysen und Baugrunduntersuchungen, aber auch die Herstellerüberwachung, die Koordinierung der Statik und Prüfstatik sowie Qualitätskontrollen und Bauüberwachung. Daneben führt TÜV Rheinland bei Windenergieanlagen Abnahme- und wiederkehrende Prüfungen sowie bauaufsichtliche Prüfungen durch. Beim Transport und der Installation von Offshore-Windenergieanlagen und Transformerplattformen unterstützt das Unternehmen mit Überwachungsdienstleistungen, den sogenannten „Marine Warranty Survey Services“. Das Prinzip der neutralen Überwachung setzt das Unternehmen auch erfolgreich bei der Qualitätssicherung von globalen Lieferketten ein.

TÜV Rheinland auf der EWEA 2014 in Barcelona, 10. bis 13. März 2014: Fira de Barcelona Gran Via, Halle B Stand C 80

PM: TÜV Rheinland

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top