Auftrag aus Kanada: ABB wird kanadisches Stromnetz zuverlässiger machen

ABB to power Volvo emissions-free electric hybrid buses in Belgium

ABB erhält in Kanada Auftrag über 60 Mio. US-Dollar zur Stärkung des Stromnetzes

FACTS-Technologie erhöht Stabilität und Zuverlässigkeit von Stromnetz in Québec

(WK-intern) – Zürich, Schweiz – ABB hat von dem führenden kanadischen Stromversorger Hydro- Québec einen Auftrag für den Austausch von zentralen Komponenten des UltrahochspannungsÜbertragungssystems erhalten, das sauberen Strom aus Wasserkraftwerken von Nord- nach Südquébec transportiert. Der Auftrag hat ein Volumen von rund 60 Millionen US-Dollar und wurde im vierten Quartal 2013 gebucht.

ABB wird zwei statische Blindleistungskompensatoren (Static Var Compensators, SVCs) in der Unterstation Albanel modernisieren, rund 500 Kilometer nördlich von Montreal gelegen. Die SVCs sorgen in dem 735-Kilovolt-Netz für eine schnelle Blindleistungskompensation. Die Modernisierungsarbeiten sollen 2016 abgeschlossen werden.

„Die Massnahmen werden die Nutzungsdauer der Blindleistungskompensatoren erheblich verlängern und die Elektrizitätsverluste beträchtlich reduzieren“, sagt Claudio Facchin, Leiter der Division Energietechniksysteme von ABB. „Mit ihrer umfassenden installierten Basis ist ABB ein weltweit führender Anbieter von FACTS-Lösungen. Wir freuen uns sehr, bei diesem Projekt mit Hydro-Québec zusammenarbeiten zu dürfen.“

Statische Blindleistungskompensatoren sind Bestandteil des FACTS-Portfolios von ABB (flexible Drehstrom-Übertragungssysteme). Diese Technologie erhöht die Kapazität und Flexibilität von Stromübertragungssystemen und trägt damit auch zur Entwicklung intelligenterer Netze bei. SVCs gleichen Spannungs- und Stromschwankungen in einem elektrischen Netz aus und ermöglichen einen höheren Lastfluss im Netz. Gleichzeitig halten sie die Netzsicherheit und -stabilität aufrecht.

FACTS-Lösungen bieten die Möglichkeit, über bestehende Übertragungsnetze grössere Strommengen zum Verbraucher zu transportieren. Im Vergleich zur traditionellen Alternative – dem Bau neuer Kraftwerke und Übertragungsleitungen – reduzieren sie dadurch die Investitionskosten und Projektlaufzeiten und verringern zudem die Umweltbelastung. Ausserdem unterstützen sie die Spannungs- und Frequenzstabilität und gewährleisten damit einen effizienteren Betrieb des Übertragungssystems. ABB ist mit über 800 Installationen weltweit führend im wachsenden FACTS-Sektor.

Hydro-Québec erzeugt, überträgt und verteilt Strom. Alleinige Gesellschafterin ist die Regierung von Québec. Das Unternehmen nutzt vor allem erneuerbare Energiequellen, insbesondere Wasserkraft.

Darüber hinaus fördert Hydro-Québec durch Zukäufe von unabhängigen Energieerzeugern die Entwicklung von Alternativtechnologien wie Windenergie und Biomasse. Hydro-Québec führt auch Forschung und Entwicklung in verwandten Bereichen durch, zum Beispiel auf dem Gebiet der Energieeffizienz.

Zur Erklärung jeglicher Fachbegriffe in diesem Text beachten Sie bitte: www.abb.com/glossary

Über die ABB AG
ABB ist führend in der Energie- und Automationstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung und der Industrie, ihre Leistung zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Die Unternehmen der ABB-Gruppe sind in rund 100 Ländern tätig und beschäftigen weltweit etwa 150.000 Mitarbeitende.

PM: ABB

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top