Politik in Hamburg zur Energiewende, EnergieNetz Hamburg organisiert den ersten Wärmedialog

Die „EnergieNetz Hamburg eG“ und der Arbeitskreis „Politik in Hamburg zur Energiewende“ organisieren den ersten Wärmedialog in Hamburg:

Am 17. Feb. 2014 beginnt der öffentliche „Wärmedialog“ im Sinne eines politischen Dialogs mit der interessierten Öffentlichkeit, der Politik in Hamburg UND den Betroffenen.

(WK-intern) – Die Hamburger Fernwärmeversorgung wird spätestens ab 2019 wieder in das Eigentum der Freien und Hansestadt Hamburg übergehen.

Damit ist für den Bereich Fernwärme ein erster Schritt in Richtung der Umsetzung des Volksentscheids vom 22.9.2013 erfolgt. Völlig offen sind aber wichtige ökologische und technische Fragen, die die zukünftige energiepolitische Ausrichtung betreffen und im Satz 2 des Volksentscheids explizit angesprochen werden.
Matthias Ederhof, Vorstand der EnergieNetz Hamburg eG, sagt dazu:

„Ein wichtiges Ziel ist es sowohl für die EnergieNetz Hamburg eG als auch für den Arbeitskreis „Politik in Hamburg zur Energiewende“ den öffentlichen Dialog über die zukünftige Fernwärme-Politik in Hamburg in Gang zu setzen. Viele Bürgerinnen und Bürger wollen sich aktiv einbringen und auch Verantwortung übernehmen. Wir haben nach der Vereinbarung des Eigentumsübergangs im Sinne des Volksentscheides nun die große Chance, Hamburg zu einem Vorzeigemodell für eine dauerhafte Bürgerbeteiligung und eine offene Dialogkultur bei der Weiterentwicklung der Hamburger Energiewende zu machen.“

Am 17. Feb. 2014 findet ab 19:00 Uhr der erste öffentliche „Hamburger Wärmedialog“ statt in der Staats- und Universitätsbibliothek im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Dr. Andreas Dressel (Vorsitzender der SPD-Bürgerschaftsfraktion), Dr. Matthias Sandrock (Fernwärme-Experte vom Hamburg Institut), Kerstin Lueckow (Bürgerinitiative “Stop! Kein Mega-Kraftwerk Wedel“ und Christian Wystub (Betriebsratsvorsitzender Vattenfall Wärme Hamburg GmbH). Wir laden alle interessierten Presse- und Medienvertreter hierzu sehr herzlich ein und würden uns über einen vorherigen Veranstaltungshinweis sehr freuen.

Die EnergieNetz Hamburg eG ist ein Zusammenschluss von Hamburger Bürgerinnen und Bürger mit dem Ziel, Verantwortung für die Hamburger Energiewende zu übernehmen und eine echte Bürgerbeteiligung bei der Modernisierung der Hamburger Energienetze zu ermöglichen. Im Vordergrund stehen dabei die Ertüchtigung der Netze für die Anforderungen der Energiewende, der konsequente Ausbau erneuerbarer Energieträger und klimafreundliches und sozial verträgliches Wirtschaften. Die EnergieNetz Hamburg eG ist mit dieser Zielsetzung im Mai 2013 in die Öffentlichkeit gegangen.

PM: EnergieNetz Hamburg eG

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top