Laserprojektor LP-HFD ist nun verfügbar mit ZFSM (fasergekoppelte Lasertechnologie)

Laserprojektor LP-HFD / Pressebild: Z-Laser
Laserprojektor LP-HFD / Pressebild: Z-Laser

Ab März wird der Laserhersteller Z-LASER alle seine LP-HFD Laserprojektoren mit den fasergekoppelten Lasersystemen ZFSM ausstatten.

Die neu entwickelten Lasersysteme ZFSM nutzen die gehobenen optischen Eigenschaften der optischen Faser.

(WK-intern) – Dieses neue Produkt bedient insbesondere Anwendungen mit höchsten Anforderungen an die Projektionsgenauigkeit.

ZFSM trennt die Optik durch ein optisches Faserkabel von der Laserquelle mit seiner zugehörigen Elektronik. Die durch Elektronik und Laserquelle entstehende Wärme hat somit keinen direkten Einfluss auf die Optik, dies führt zu einer hohen Stabilität der Projektion.

Die optischen Eigenschaften der Fasern sind im Vergleich zu reinen Laserdioden besser hinsichtlich des Strahlprofils (M² ~ 1,05) und der Geometrie der Abstrahlung. ZFSM liefert bei Punktprojektionen kleine und perfekt runde Punkte (z.B. 8µm bei 30mm Arbeitsabstand).

Nutzen für LP-HFD Laserprojektoren

  • Perfekte kreisförmige Strahlqualität
  • Bessere Verteilung der Laserleistung innerhalb der Projektionsfläche
  • Optik und Elektronik sind Einzelteile = weniger temperaturbedingter Drift
  • Standardoptik fokussierbar bis 7m; Tele-Optik ermöglicht Fokussierung bis zu 15m (verfügbar in Kürze)
  • Alle LP-HFD-Modelle verwenden das gleiche Galvo-Set mit kleineren Spiegel = LP-HFD-grün ist nun gleichschnell wie die ehemaligen LP-HFD-rot

Hauptmerkmale von der fasergekoppelten Lasertechnologie:

  • Unterstützt Laserdioden rot (638nm), grün (520nm)
  • Faserlänge: standardmäßig 500mm
  • Perfekte Strahlqualität:
    — Punktoptik PZ: Standard < 7m, Tele < 15m
    — Pointing Stability: < 3μrad / °C
    — Spotbreite: bis zu 15μm bei 100mm Arbeitsabstand
  • Hohe Leistungsstabilität
  • Digitale Modulation: bis 100 kHz

PM: Z-Laser

 

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top