Enercon-Bahn transportiert ersten Container für B-Plast 2000

Erfolgreiche Premiere für Drittverkehrgeschäft / Umschlag über Aurich zum Jade-Weser-Port

Die ENERCON eigene Eisenbahngesellschaft e.g.o.o. mbH hat ihren ersten Container mit Ladung für einen Drittkunden transportiert.

Der 40-Fuß-Seecontainer wurde im Auftrag des Auricher Unternehmens B-Plast 2000 Kunststoffverarbeitungs-GmbH befördert und über das ENERCON Logistik-Terminal in Aurich umgeschlagen. Die Ladung bestand aus 17,5 Tonnen Kunststoff, die als Rohstoff zur Verarbeitung nach Shanghai exportiert wurden.

(WK-intern) – Geladen wurde der Container in Süddeutschland und von dort per Bahn-Partnersystem bis zum e.g.o.o.- Knotenpunkt Dörpen gebracht.

Ab Dörpen erfolgte der Weitertransport per täglicher e.g.o.o.-Zugverbindung nach Aurich. Im ENERCON Logistik-Terminal wurde der Container dann auf einen Lkw verladen und zur Verschiffung zum Jade-Weser-Port nach Wilhelmshaven transportiert.

«Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit stehen für uns als Kunststoff-Recycling-Unternehmen auch beim Transport unserer Produkte im Vordergrund», sagt Theo Bohlen, Geschäftsführer von B-Plast 2000. «Die umweltfreundliche Beförderung unserer Komplettladung durch die e.g.o.o. ist für uns daher eine ideale Ergänzung unseres Logistik-Konzepts.» Nach der erfolgreichen Premiere liegen bereits Folgeaufträge von B-Plast 2000 vor. Das Unternehmen übernimmt alle handelsüblichen Kunststoffe namhafter Hersteller und Verarbeiter in West- und Osteuropa und vertreibt seine Produkte weltweit.

«Der Testlauf zeigt, dass die e.g.o.o. als kreative Bahngesellschaft im Hause ENERCON in der Lage ist, für ihre Kunden individuelle Transportkonzepte zu erarbeiten und auch schwierige und zeitkritische Transportabläufe qualitativ darzustellen», sagt e.g.o.o. Vertriebsleiter Christian Stavermann. Im Bereich Drittverkehr weitet die e.g.o.o. ihr Angebot derzeit deutlich aus.

Die zum ENERCON Verbund gehörende e.g.o.o. unterstützt seit dem Jahr 2007 den führenden Hersteller von Windenergieanlagen beim Schienentransport seiner Anlagenkomponenten. Außerdem wickelt die e.g.o.o. einen Großteil der Zuliefer- und Zwischenwerksverkehre für ENERCON ab und führt Transporte für externe Kunden durch. Täglich verkehren e.g.o.o.-Züge zwischen den Knotenpunkten Emden/Aurich, Magdeburg, Lippstadt und Ludwigshafen. Dabei wird das Streckennetz kontinuierlich weiter ausgebaut. Derzeit ist eine regelmäßige Zugverbindung zum Jade-Weser-Port in Vorbereitung.

PM: ENERCON

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top