Neue Online-Handelsplattform für Direktvermarktung von Ökostrom

Windstrom schaltet 40 Atomwerke ab / Foto: HB
Windstrom schaltet bereits 40 Atomwerke ab / Foto: HB

Ökostrom kann zukünftig direkt online vermarktet werden ISPEX AG startet Online-Handelsplattform für Direktvermarktung

Bayreuth. Die ISPEX AG, führender Dienstleister für energiewirtschaftliche Beratung mit Hauptsitz in Bayreuth, startet eine bundesweit einmalige Auktionsplattform zur Direktvermarktung von Ökostrom.

(WK-intern) – Das Unternehmen bietet zukünftig eine Internetplattform an, über die eine Kommunikation zwischen Anlagenbetreibern sowie Direktvermarktern einfach und schnell ermöglicht wird. Betreiber von Solar-, Wind- oder Biomasseanlagen haben auf dieser Plattform die Möglichkeit, ihre Strommengen anzubieten.

Dazu stellen sie die zur Ummeldung sowie zur Preiskalkulation notwendigen Anlagendaten zur Verfügung. Auf Basis dieser Daten erhalten interessierte Direktvermarkter die Chance, ohne kostenintensiven Vertriebsaufwand, in einem Auktionsverfahren um die Vermarktung des Ökostroms der jeweiligen Anlagen zu konkurrieren.

Als Entscheidungskriterium der Auktion wird die von den Direktvermarktern angebotene Vergütung pro Kilowattstunde zugrunde gelegt. Möglich wird dies dadurch, dass alle beteiligten Direktvermarkter denselben Regeln unterworfen und somit standardisierte und faire Rahmenbedingungen für alle Beteiligten geschaffen werden. Durch einen einheitlichen, standardisierten und rechtlich geprüften Mustervertrag entfallen teure Vertragsprüfungen und die Rahmenbedingungen werden vergleichbar. Zudem bietet der, bei der Vermittlung von Energielieferverträgen bereits langjährig bewährte Auktionsmechanismus den Anlagenbetreibern die bestmögliche Vergütung der eigenen Anlage.

Ab der Vorstellung der Handelsplattform auf der Branchenmesse E-World energy & water können sich in einem ersten Schritt Direktvermarkter und Anlagenbetreiber für die Handelsplattform registrieren. Sobald die von der Regierung angestrebten Änderungen des EEG und damit die künftig geltenden Rahmenbedingungen für die Direktvermarktung feststehen, starten die Auktionen um die Anlagenkapazitäten.

“Wir sehen einen enormen Bedarf für die Online-Direktvermarktung. In Zukunft wird nicht nur der Vergütungszeitraum vieler Anlagen auslaufen, sondern nach den Beschlüssen der Bundesregierung, werden künftig auch Betreiber kleinerer Anlagen dazu verpflichtet sein, den erzeugten Strom außerhalb der Einspeisung gegen EEG-Vergütung selbst direkt zu vermarkten”, begründet Stefan Arnold, Vorstandsvorsitzender der ISPEX AG, die Entwicklung der neuen Plattform.

Um selbstständig den Strom direkt zu vermarkten oder an der Strombörse zu handeln, fehlen den meisten, vor allem kleineren Anlagenbetreibern, jedoch die notwendigen Energiemengen sowie das entsprechende Know-how. Aus diesem Grund hat sich inzwischen eine Vielzahl an Direktvermarktern, welche diese Aufgabe als Dienstleister übernehmen und die Energiemengen der Anlagenbetreiber handeln, am Markt etabliert. Sowohl die Anforderungen an Leistung, Art und vertragliche Ausgestaltung, als auch die garantierte Vergütung der verschiedenen Direktvermarkter unterscheiden sich oftmals in vielen Punkten. Ziel muss es folglich sein, dies für die Anlagenbetreiber in Zukunft zu vereinfachen sowie sicher und transparent zu gestalten.

Aus dem neuen Portal ziehen Anlagenbetreiber und Direktvermarkter einen direkten Nutzen. Der Anlagenbetreiber kann transparent, sicher und ohne großen zeitlichen Aufwand den besten Vermarkter seines Stroms ermitteln. Der Direktvermarkter hingegen spart sich unnötige vertriebliche Aufwendungen, und kann dadurch künftig auch den Betreibern kleinerer Anlagen wirtschaftliche Angebote zur Direktvermarktung unterbreiten.

Das Online-Portal wird auf Basis einer bereits langjährig bewährten Technologie der ISPEX-Tochter E.Q Energy GmbH entwickelt. Diese betreibt auf www.energiehandelsplatz.de eine Online-Plattform, über die in einem vergleichbaren Bieterverfahren bereits über 2.000 Auktionen zur Vermittlung von Stromlieferverträgen für Industriekunden erfolgreich durchgeführt wurden.

Hintergrundinformationen:

Registrierung für Anlagenbetreiber über die ISPEX AG: www.ispex.de/direktvermarktung

Registrierung für Direktvermarkter über Energie-Handelsplatz: www.energie-handelsplatz.de/direktvermarktung

PM: ISPEX AG

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top