Intelligente Energie- und Gebäudesysteme für eine nachhaltige Energieversorgung

Smart Building und Smart Energy sind Themen des 15. Biberacher Forums Gebäudetechnik am 18. März 2014 der Akademie der Hochschule Biberach.

Diese Begriffe sind in Zeiten der Energiewende in aller Munde, ebenso wie Smart City, Smart Region oder Smart Grid im Zusammenhang von Klimawandel, Energiewende und nachhaltiger Energieversorgung.

(WK-intern) – Doch was steckt konkret hinter diesen Begriffen? Welche Entwicklungen und Zusammenhänge müssen erkannt und berücksichtigt werden?

Diesen Fragen wollen die Seminarleiter – die Professoren Dr.-Ing. Martin Becker und Dr.-Ing. Roland Koenigsdorff von der Hochschule Biberach – mit dieser Fachtagung nachgehen.

Für die eintägige Tagung im Audimax der Hochschule Biberach haben sie Referenten aus Industrie und Wissenschaft zu einzelnen Aspekten dieser Diskussion gewonnen – etwa zur energetischen Quartiersentwicklung, zu virtuellen Stromspeichern, zum Energiemanagement als Faktor von Betriebsoptimierungen oder zur Datensicherheit in der Gebäudetechnik.

Den Einstieg in das Biberacher Forum Gebäudetechnik gibt der Klimaforscher Dr. Martin Widmann (School of Geography, Earth and Enviroment Sciences, University of Birmingham) mit dem Übersichtsvortrag „Natürlicher und anthropogener Klimawandel“. Widmann wird auf die Ursachen historischer Klimaschwankungen und Klimaveränderungen im 20. Jahrhundert eingehen und aktuelle Erkenntnisse aus dem jüngsten IPCC-Bericht des Weltklimarates der Vereinten Nationen IPCC erläutern.

Ausgehend von diesem Vortrag erwartet die Teilnehmer ein fachlicher Austausch zu aktuellen Entwicklungen in der Gebäudetechnik und der Energieversorgung von Städten und ländlichen Regionen. Themen, in denen die Hochschule Biberach selbst lehrt und forscht – etwa in den Studiengängen Gebäudeklimatik und Energiesysteme oder dem Forschungsinstitut für Gebäude- und Energiesysteme. Im dem hierfür zur Verfügung stehenden Technikum Gebäudeklimatik wird derzeit ein Labor für Smart Grid aufgebaut, das im Rahmenprogramm der Tagung besichtigt werden kann.

„Wir haben erneut zukunftsweisende Themen bei diesem Forum Gebäudetechnik aufgegriffen und freuen uns auf den sicherlich spannenden fachlichen Austausch“, so Professor Dr.-Ing. Martin Becker.

Das Forum Gebäudetechnik ist ein Weiterbildungsangebot für alle Beteiligte in Planung, Ausführung und Betrieb von Gebäuden.

Flayer zur Anmeldung

PM: Anette Schober-Knitz Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
HBC Hochschule Biberach

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top