DekaBank finanziert 18 Windparks in Deutschland

Entwicklung von Windparkprojekten / Foto: HB
DekaBank finanziert Windparks / Foto: HB

DekaBank finanziert Windpark-Portfolio in Deutschland

Frankfurt – Die DekaBank hat für den Kauf von 18 Windparks in Deutschland eine Finanzierung in Höhe von rund 125 Mio. Euro vergeben.

(WK-intern) – Kreditnehmer, Käufer und Betreiber der Windparks ist die Swisspower Renewables Wind 1 GmbH, eine hundertprozentige Tochter der Swisspower Renewables AG, einer Beteiligungsgesellschaft von derzeit elf Schweizer Stadtwerken. Die DekaBank ist alleiniger Arrangeur und initialer Kreditgeber.

Die Finanzierung verfügt über einen festen Zinssatz und wurde im Januar 2014 ausgezahlt. Ein Teil des Finanzierungsvolumens soll im Rahmen von Asset-Management-Mandaten an institutionelle Investoren ausplatziert werden.

Das Windpark-Portfolio umfasst insgesamt 18 unabhängige Windparks im Binnenland mit insgesamt 85 Windturbinen. Sie verfügen über eine installierte Gesamtleistung von 150,3 Megawatt und produzieren rund 280 Mio. Kilowattstunden pro Jahr, was einer Versorgung für rund 56.000 Haushalte entspricht. Die Windkraftanlagen wurden zwischen 2002 und 2009 gebaut.

Über die Deka-Gruppe:
Die DekaBank ist das Wertpapierhaus der Sparkassen, gemeinsam mit Ihren Tochtergesellschaften bildet sie die Deka-Gruppe. Mit einem verwalteten Vermögen (nach BVI-Statistik) von rund 180 Mrd. Euro per 30.09.2013 sowie rund vier Millionen betreuten Depots ist sie einer der größten Wertpapierdienstleister in Deutschland. Sie eröffnet privaten und institutionellen Kunden Zugang zu einer breiten Palette an Anlageprodukten und Dienstleistungen. Die DekaBank ist fest verankert in der Sparkassen-Finanzgruppe und richtet ihr Angebotsportfolio ganz nach den Anforderungen ihrer Eigentümer und Vertriebspartner im Wertpapiergeschäft aus.

PM: Deka-Gruppe

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top