Alstom liefert ECO 122 Windturbinen nach Brasilien

ECO 122 wind turbine / Pressebild: Alstom
ECO 122 wind turbine / Pressebild: Alstom

Alstom liefert ECO 122 Windturbinen für Queiroz Galvão

Zwei Verträge im Wert von ca. 400 Millionen Euro in Brasilien abgeschlossen

(WK-intern) – Alstom hat zwei Verträge im Wert von insgesamt ca. 400 Millionen Euro mit Queiroz Galvão, einem führenden Infrastrukturkonzern in Brasilien, abgeschlossen. Der Auftrag umfasst die Lieferung, Montage und Inbetriebnahme von 136 Windturbinen des Typs ECO 122 in zwei großen Windparks – Caldeirão Grande I und II, beide im Bundesstaat Piauí im Nordosten Brasiliens gelegen.

Die beiden Windparks werden 400 MW generieren und können damit ca. 600.000 Menschen mit elektrischem Strom versorgen. Die ECO 122 Windturbinen werden im Fertigungswerk von Alstom in Camaçari (Bundesstaat Bahia) hergestellt und zwischen 2015 und 2017 ausgeliefert.

Aufgrund ihres Rotordurchmessers von 122 m, einer der größten Rotoren im Segment der 2- bis 3-MW-Turbinen, bietet die ECO 122 von Alstom eine einmalige Kombination aus hoher Leistung und hoher Kapazität. Mit der Windkraftanlage kann der Energieertrag in Regionen mit geringen und mittleren Windgeschwindigkeiten erhöht werden. Die ECO 122 ist die jüngste Weiterentwicklung der bewährten ECO 100-Plattform von Alstom und das Resultat von über 30 Jahren Erfahrung in der Entwicklung von Windturbinen.

Die Tatsache, dass wir diesen Auftrag erhalten haben, bei dem es sich bereits um das zweite Windenergieprojekt mit Queiroz Galvão handelt, belegt die gute Zusammenarbeit mit diesem Unternehmen. Den Zuschlag für das erste Projekt erhielten wir im Jahr 2012. Hier ging es um die Herstellung, Lieferung, Installation und Inbetriebnahme von ECO 122 Windturbinen in zwei Windparks im Nordosten Brasiliens sowie um den Betrieb und die Instandhaltung der Turbinen über einen Zeitraum von 10 Jahren“, so Marcos Costa, Country President von Alstom Brasilien.

Alstom hat bereits Verträge über die Installation von 1.700 MW Windkraft in Brasilien unterzeichnet und zählt damit zu den führenden Unternehmen auf dem brasilianischen Windenergiemarkt. Alstom errichtet und betreibt weltweit Windparks – über 2.500 Turbinen mit einer Gesamtkapazität von mehr als 4.500 MW wurden in über 150 Windparks installiert oder befinden sich im Bau.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top