Offshore Windpark Global Tech I, Verladung der AREVA Rotorsterne hat begonnen

Die Rotorsternmontage findet in direkter Nähe zum Schiff statt / Copyright Foto: JadeWeserPort Realisierungsgesellschaft
Die Rotorsternmontage findet in direkter Nähe zum Schiff statt / Copyright Foto: JadeWeserPort Realisierungsgesellschaft

Im JadeWeserPort in Wilhelmshaven läuft die Rotorstern-Vormontage

Gestern wurde für den Windpark Global Tech I mit der Verladung der ersten AREVA Rotorsterne auf das Kranhubschiff VIDAR begonnen.

(WK-intern) – Dafür fand die Vormontage der knapp sechzig Meter langen Blätter und der Nabe zum sogenannten Rotorstern auf dem Terminalgelände des JadeWeserPort in direkter Nähe des Schiffes statt.
So können die 3-Blatt-Rotoren effizient von der Kaikante des Container-Tiefwasserhafens aus umgeschlagen werden. Nach Verladung wird die VIDAR beim nächsten geeigneten Wetterfenster in Richtung Baufeld aufbrechen, das zirka 170 Kilometer von Wilhelmshaven entfernt liegt. Allein ein Rotorstern wiegt gut 100 Tonnen. Sein Durchmesser beträgt 116 Meter und bestreicht damit später eine Fläche ungefähr so groß wie eineinhalb Fußballfelder. Die Turm- und Gondelinstallation ist mit den zwei Installationsschiffen Brave Tern und Thor bereits in vollem Gange. Sobald die Installationsarbeiten der Rotorsterne abgeschlossen sind, beginnt die  Inbetriebnahme der jeweiligen Windkraftanlage.

PM: Global Tech I

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top