Modulares Lösungskonzept für komplexe Herausforderungen der Energiewende

ECG Imageflyer
ECG Imageflyer

ECG Erdgas-Consult GmbH entwickelt modulares Lösungskonzept für komplexe Herausforderungen der Energiewende

Leipzig – ECG Erdgas-Consult GmbH (ECG) hat mit Smart Energy Solutions ein neuartiges Lösungsverfahren konzipiert, um Energieversorger bei der Integration dezentraler Anlagen in ihr Portfolio nachhaltig zu unterstützen.

(WK-intern) – Der Ausbau erneuerbarer Energien und strengere Effizienzrichtlinien führen zu einer Dezentralisierung der Erzeugungslandschaft. Dieser strukturelle Wandel stellt Energieversorger vor eine große Herausforderung.

Will die Integration dezentraler Anlagen in das Erzeugungsportfolio gelingen, müssen eine Vielzahl technischer und kommerzieller Anforderungen berücksichtigt werden.

„Mit Smart Energy Solutions hat ECG ein nachhaltiges Lösungskonzept etabliert, das Energieversorger zuverlässig und sicher bei der Umsetzung neuer Anforderungen begleitet. Modulare Ausbaustufen und dazugehörige Softwareprodukte unterstützen jeden Prozessabschnitt der Integration, vom Planen, Verwalten, Monitoren bis hin zum Steuern der Anlagen. Damit können dezentrale Anlagen sukzessiv in das (Unternehmens-) Portfolio integriert und simultan neue Wertschöpfungspotenziale erschlossen werden“, sagt Martin Loßner, Softwareberater Energiewirtschaft, ECG.

Zu Beginn jedes Integrationsprozesses wird die Errichtung einer neuen Anlage explizit geplant. Mittels der ECG-Kalkulationssoftware können eine Vielzahl von Parameter berücksichtigt und die Rentabilität der Anlagen ermittelt werden. Des Weiteren können damit interaktive Risiko- und Sensitivitätsanalysen durchgeführt werden, um die Belastbarkeit des Investitionsvorhabens abzuschätzen.

Um anlagespezifische Stamm- und Bewegungsdaten benutzerfreundlich und zentral abzulegen hat ECG ein Anlagenbuch entwickelt. Es verwaltet effizient sowohl technische als auch kommerzielle Daten des Erzeugungsparks.

Gleichzeitig dient es als Datendrehscheibe, um Daten zu importieren und diese an andere Systeme zu exportieren.

Auf dieser Grundlage werden in dem Monitoring- Cockpit von ECG Zustandsinformationen und Messwerte von Anlagen, Anlagengruppen als auch vom gesamten Anlagenbestand angezeigt. Auf Basis anlagespezifischer Daten, Markt- und Prognosedaten werden kundenspezifische Informationen generiert und in graphischen Anwendungen (Widgets) einfach und transparent visualisiert.

Verfügen dezentrale Anlagen über ein Kommunikations- und Steuerungsmodul, ist die leittechnische Einbindung in ein zentrales Steuerungs-Cockpit eines virtuellen Kraftwerkes möglich. Mittels energetischer Optimierung unter Berücksichtigung aller anlagespezifischen Daten sowie Erzeugungs-, Verbrauchs- und Marktprognosen, werden kostenminimale Anlagenfahrpläne und das dazugehörige Vermarktungsregime erstellt. Die Steuerbarkeit von Anlagen bietet Energieversorgern nicht nur die Möglichkeit, komfortabel neue Vermarktungswege zu erschließen, sondern auch prozesssicher Lastverschiebungen im Verbund zu koordinieren und netzstabilisierende Aufgaben wahrzunehmen.

PM: ECG Erdgas-Consult GmbH

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top