Siemens erhält 1.050 MW Auftrag für Windkraftanlagen aus USA

Für die 448 Windenergieanlagen, die der US-Energieversorger MidAmerican bestellt hat, wird Siemens insgesamt 1344 Rotorblätter an fünf Projekte im Bundesstaat liefern. Aneinandergereiht würden die 53 Meter langen Rotorblätter über eine Strecke von 71 km reichen – das entspricht der Entfernung zwischen München und Ingolstadt.
Für die 448 Windenergieanlagen, die der US-Energieversorger MidAmerican bestellt hat, wird Siemens insgesamt 1344 Rotorblätter an fünf Projekte im Bundesstaat liefern. Aneinandergereiht würden die 53 Meter langen Rotorblätter über eine Strecke von 71 km reichen – das entspricht der Entfernung zwischen München und Ingolstadt. / Pressebild: Siemens

Siemens erhält bislang größten Auftrag für Windkraft an Land

Siemens hat vom US-Energieversorger MidAmerican einen Auftrag über die Lieferung von 448 Windenergieanlagen erhalten.

(WK-intern)Mit einer Gesamtleistung von 1.050 Megawatt ist dies der größte Auftrag, der bislang für die Windkraft an Land erteilt wurde. Die Windturbinen mit einer Leistung von 2,3 Megawatt (MW) und einem Rotordurchmesser von 108 Metern werden in fünf Projekten im US-Bundesstaat Iowa zum Einsatz kommen. Siemens übernimmt zudem den Service und die Wartung der Anlagen.
•    448 Windturbinen mit einer Leistung von insgesamt 1.050 Megawatt und Serviceauftrag  
•    US-Energieversorger MidAmerican stattet fünf Wind-Projekte in Iowa mit Siemens-Anlagen aus 
•    Sauberer Strom für rund 320.000 US-Haushalte 

Siemens hat vom US-Energieversorger MidAmerican einen Auftrag über die Lieferung von 448 Windenergieanlagen erhalten. Mit einer Gesamtleistung von 1.050 Megawatt ist dies der größte Auftrag, der bislang für die Windkraft an Land erteilt wurde. Die Windturbinen mit einer Leistung von 2,3 Megawatt (MW) und einem Rotordurchmesser von 108 Metern werden in fünf Projekten im US-Bundesstaat Iowa zum Einsatz kommen. Siemens übernimmt zudem den Service und die Wartung der Anlagen.

„Siemens ist bei der Offshore-Windenergie weltweit führend. Aber auch bei der Windenergie an Land sind wir sehr gut positioniert. Allein in Europa und Afrika haben wir im vergangenen Geschäftsjahr mehr als 1 Gigawatt erfolgreich installiert. Der neue Großauftrag von MidAmerican unterstreicht zudem, dass wir zu den führenden Lieferanten im wichtigen US-amerikanischen Windenergiemarkt zählen,“ sagte Markus Tacke, CEO der Division Wind Power bei Siemens Energy.

Iowa ist einer der führenden US-Bundesstaaten im Bereich der Windenergie; 2012 lieferte dort Windstrom bereits rund 24 Prozent der gesamten Stromerzeugung. Insgesamt hat Siemens für MidAmerican bereits 1,2 Gigawatt (GW) an Windleistung installiert.

Den aktuellen Folgeauftrag miteingerechnet können diese Windprojekte nach ihrer Fertigstellung im Jahr 2015 mehr als 660.000 amerikanische Haushalte mit sauberer Energie versorgen.

Die Maschinenhäuser und Naben für die Windturbinen für den MidAmerican-Auftrag werden im Siemens-Werk in Hutchinson im US-Bundesstaat Kansas hergestellt, die Rotorblätter wird Siemens in Fort Madison in Iowa fertigen.

Windenergie und der dazugehörige Service sind Teil des Siemens-Umweltportfolios. Rund 43 Prozent des Konzernumsatzes entfallen auf grüne Produkte und Lösungen. Das macht Siemens zu einem der weltweit größten Anbieter von umweltfreundlicher Technologie.

Siemens awarded largest onshore wind power order to date
  • Siemens to supply 448 wind turbines with a total capacity of 1,050 megawatts and provide service for several years
  • The customer, MidAmerican Energy, will equip five wind power projects in the U.S. state of Iowa with Siemens wind turbines
  • Clean energy for nearly 320,000 American households

Siemens has received an order from the U.S. energy company MidAmerican Energy for the supply of 448 wind turbines. With a total capacity of 1,050 megawatts (MW), this represents not only the largest order for onshore wind turbines for Siemens, but also the largest single order for onshore wind power awarded globally to date. The wind turbines, each with a nominal rating of 2.3 MW and a rotor diameter of 108 meters, are to be installed in five different projects in Iowa. Siemens will also be responsible for service and maintenance of the wind turbines.

“Siemens not only leads the way for offshore wind power worldwide, we are also a very successful player in the onshore wind industry. In Europe and Africa alone, we successfully installed more than 1 gigawatt in the last fiscal year. This new order from MidAmerican Energy once again highlights that we are one of the leading suppliers in the U.S. wind power market,” said Markus Tacke, CEO of the Wind Power Division of Siemens Energy.

Iowa is one of the leading U.S. states in wind energy generation. In 2012, around 24 percent of total power generation in the state was provided by wind power. Siemens has already installed 1.2 GW of wind power capacity for MidAmerican Energy to date. Including this new order, these wind projects will provide around 660,000 American households with eco-friendly power when they are completed in 2015.

The nacelles and hubs for the wind turbines of this major order will be assembled at the Siemens plant in Hutchinson, Kansas, and the rotor blades will be produced by Siemens in Fort Madison, Iowa.

Wind power and associated service activities are part of Siemens’ Environmental Portfolio. Around 43 percent of its total revenue stems from green products and solutions. That makes Siemens one of the world’s leading providers of eco-friendly technology.

PR: Siemens.com

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top