Virtuelle Kraftwerke: Erneuerbare Energien in Netze und Märkte integrieren

Stromnetze / Foto: HB
Intelligente Stromnetze für die Erneuerbare Energien / Foto: HB

Die 2. VDI-Konferenz „Virtuelle Kraftwerke“ am 11. und 12. März 2014 in Stuttgart thematisiert die aktuellen Herausforderungen vernetzter dezentraler Erzeugungsanlagen

Düsseldorf – Damit die Energiewende in Deutschland gelingt, ist es von entscheidender Bedeutung, dass sich die dezentrale Erzeugung aus erneuerbaren Energien in bestehende Netz- und Marktstrukturen integriert.

(WK-intern) – Hierbei spielen virtuelle Kraftwerke und intelligente Stromnetze – sogenannte Smart Grids –  eine wichtige Rolle.

Aus diesem Grund  lädt die VDI Wissensforum GmbH am 11. und 12. März 2014 zur 2. VDI-Konferenz „Virtuelle Kraftwerke“ nach Stuttgart ein. Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft informieren darüber, welche wirtschaftlichen Optimierungspotenziale virtuelle Kraftwerke bieten und wie sich diese praktisch umsetzen lassen.

Die zweitägige Konferenz eröffnet Sebastian Pielken von der Bundesnetzagentur mit einem Beitrag zum aktuellen Stand der europäischen Network Codes und zu neuen Regularien. Vorträge über Geschäftsmodelle zu Planung und Betrieb von virtuellen Kraftwerken runden das Programm ab. Unter der fachlichen Leitung von Cord Müller, Geschäftsführer bei den Stadtwerken Aalen und Prof. Dr.-Ing. Bernd Thomas, Wissenschaftlicher Leiter im Reutlingen Research Institute (RRI) an der Hochschule Reutlingen, diskutieren Vertreter der RWE Deutschland, T-Systems International und DEEnO Energie.

Am Tag nach der Veranstaltung, dem 13. März 2014, findet eine ergänzende VDI-Konferenz statt: „Flexible Verteilnetze, Dezentralisierung der Energieversorgung – Neue Aufgaben für Betrieb und Planung“. Der Fokus liegt auf der Flexibilisierung der Netze durch neue Betriebsmittel, Speicher und Hybridnetze sowie durch Automatisierung und neue Betriebsführungen mit geeigneter Instrumentation.

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/VirtuelleKraftwerke sowie unter www.vdi.de/FlexibleVerteilnetze oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.

Über das VDI Wissensforum

Das VDI Wissensforum mit Sitz in Düsseldorf ist seit mehr als 50 Jahren einer der führenden Weiterbildungsspezialisten für Ingenieure sowie für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Die fast 1.500 Veranstaltungen im Jahr decken alle relevanten Branchen ab. Das Angebot reicht von Seminaren und Technikforen über modulare Lehrgänge mit abschließender Zertifizierung bis zu Fachtagungen und Kongressen. Dabei gewähren permanente Marktrecherche, ein großes Expertennetzwerk und das ausgeprägte Know-how des VDI (Verein Deutscher Ingenieure) die hohe Qualität der Veranstaltungen.

PM: VDI Wissensforum

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top