Nordex baut 20-MW-Windpark in Irland

Nordex baut 20-MW-Windpark in Irland / Pressebild: Nordex
Nordex baut 20-MW-Windpark in Irland / Pressebild: Nordex

Hersteller baut 20-MW-Windpark in Irland

(WK-intern) – Hamburh – Die Nordex-Gruppe hat erneut einen Auftrag von seinem irischen Kunden ESB International, Dublin, erhalten. Bei dem Folgeprojekt „Woodhouse“ errichtet Nordex einen 20-MW-Windpark, der aus fünf Anlagen vom Typ N100/2500 und drei Turbinen der Baureihe N90/2500 besteht. Damit deckt Nordex die vor Ort herrschenden starken bis mittleren Windverhältnisse optimal ab. Der Auftrag umfasst zudem einen Premium-Service-Vertrag über fünf Jahre.

Bislang hat Nordex für ESB insgesamt vier Windparks im Norden und im Süden Irlands mit einer Leistung von zusammen 67,5 MW realisiert. Das Projekt „Woodhouse“ befindet sich im Südosten der Insel nahe der Stadt Dungarvan und soll im Herbst 2014 gebaut werden.

Seit 2002 hat Nordex in Irland 138 Turbinen mit einer Leistung von 340 MW errichtet. „Das ist eine sehr erfreuliche Fortsetzung unserer  Entwicklung im Land und bestätigt unsere Strategie, die Kunden vor Ort eng über unsere Tochtergesellschaft in Swords zu unterstützen“, so Nordex-Vorstand Lars Bondo Krogsgaard, Vorstand. Mit den derzeit in Umsetzung befindlichen Projekten wird Nordex seine installierte Leistung in Irland auf mehr als 500 MW erhöhen.

Nordex im Profil
Als einer der technologisch führenden Anbieter von Megawatt-Turbinen profitiert Nordex vom globalen Trend zur Großanlage besonders. Das Produktprogramm der Generation Gamma umfasst die N90/2500, N100/2500 und die N117/2400, die eine der effizientesten Serienturbinen für das Binnenland ist. Bis heute wurden rund 2.600 Turbinen dieser Plattform produziert. Damit verfügt Nordex im Vergleich zu den meisten Wettbewerbern seiner Branche über einen entscheidenden Erfahrungsvorsprung im Betrieb von Großanlagen. Mit der Generation Delta bietet Nordex die vierte Anlagengeneration der bewährten Multi-Megawatt-Plattform an (N100/3300, N117/3000, N131/3000). Insgesamt hat Nordex weltweit über 5.600 Anlagen mit einer Kapazität von rund 9.400 MW installiert. Mit einem Exportanteil von mehr als 85 Prozent nimmt die Nordex SE auch in den internationalen Wachstumsregionen eine starke Position ein. Weltweit ist das Unternehmen in 22 Ländern mit Büros und Tochtergesellschaften vertreten. Derzeit beschäftigt die Gruppe weltweit mehr als 2.500 Mitarbeiter.

Über ESB International
ESB International ist eine expandierende Gesellschaft, die im Energiemarkt zu Europas führenden Anbietern von Ingenieursdienstleistungen und Beratungen zählt. Hierbei ist Windenergie ein Schwerpunkt. So ist ESB in der Eigenentwicklung von Windparks aktiv, die zum Teil in Zusammenarbeit mit den ursprünglichen Initiatoren entstehen. Bis 2020 will ESB ein Projektvolumen von rund 1400 MW abgeschlossen haben.

PM Nordex SE

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top