Rechtssymposium „Telemedizin Offshore“ vom 24. – 25. Feb. 2014

2. ROW-Symposium
2. ROW-Symposium

Die Forschungsprojekte „ROW – Rettungskette Offshore Wind“ und „SOS – Sea and Offshore Safety“ laden zu einem ganztägigen Symposium in das BG Unfallkrankenhaus Hamburg.

Hochkarätige Referenten aus den Bereichen Medizin, Recht und Offshore Energie werden in vier Themenblöcken die rechtlichen Komponenten in der Notfallrettung im Offshore Bereich erörtern und mit den Teilnehmern diskutieren.

  • Medizinische Notfälle Offshore
  • Telemedizin Offshore
  • Erste Hilfe Offshore
  • Präklinische Versorgungskonzepte
  • Eignung und Qualifikation
  • Instrumente für die Rettungskette

Medizinische Notfälle bei Bau und Betrieb von Offshore-Windparks stellen die beteiligten Akteure vor besondere Herausforderungen. Die Entfernung zur Küste, die Weitläufigkeit der Windparks, die arbeitsstättenspezifischen Bedingungen und nicht zuletzt die Wetter- und Meeresbedingungen, welche maßgeblich die Einsatzfähigkeit luft- und wassergebundener Rettungsmittel bestimmen, bedingen gerade in ihrer Kombination eine adaptierte Strategie der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes inklusive der notwendigen Erste-Hilfe-Maßnahmen.
Als erstes Glied der Rettungskette kommt dem Ersthelfer vor Ort hierbei eine besondere Bedeutung zu, da nur dieser die Zeit bis zum Eintreffen professioneller Hilfe, welche je nach Notfallort zwischen 30 Minuten und mehreren Stunden dauern kann, zu überbrücken vermag. In diesen Situationen kann Telemedizin die Behandlung unterstützen und die Qualität der Hilfeleistung verbessern.
Mit diesem Symposium soll der zum Teil komplexe Rechtsrahmen für die Notfallvorsorge und insbesondere die Anwendung der Telemedizin bei Notfällen in Offshore-Windparks und die erforderlichen Anpassungen der medizinischen Prozesse beleuchtet werden.
Das Programm finden Sie auf unserer Veranstaltungsübersicht

ROW – Rettungskette Offshore Wind

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top