FGH-Zertifizierung für Netz-, Wind-, Solarparkregler und Speichersysteme

Akkreditierung der FGH-Zertifizierungsstelle wird um Parkregler, Speichersysteme, Netzregelungseinheiten und internationale Grid Codes erweitert

(WK-intern) – Mannheim – Durch die in dieser Woche offiziell von der Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) beurkundeten Erweiterung der Akkreditierung (nach DIN EN 45011) baut die Zertifizierungsstelle der FGH GmbH ihre Marktführerposition im Bereich der Zertifizierung von dezentralen Erzeugungseinheiten und -anlagen sowie deren Komponenten weiter aus.

Durch die neuen Zertifizierungsangebote festigt die FGH ihren Pionierstatus und bietet mit sofortiger Wirkung zusätzlich zu ihren bewährten Leistungen im Bereich der Einheiten- und Anlagenzertifizierung auch die Zertifizierung der elektrischen Eigenschaften von Komponenten wie beispielsweise Parkreglern, regelbaren Ortsnetztransformatoren sowie leistungselektronisch angebundenen Speichersystemen an. Erste Pilotprojekte in diesen Technologiebereichen stehen bereits kurz vor dem Abschluss.

„Insbesondere mit der für die Anschlussbewertung wichtigen Parkregler-Zertifizierung auf Basis von Prüfstandsvermessungen und der Verifikation anhand von Modellen oder Blockschaltbildern bietet die FGH als erste Zertifizierungsstelle ein verbindliches Nachweisverfahren an, wie es auch in künftigen Netzanschlussregeln gefordert wird.“, so Bernhard Schowe-von der Brelie, stellvertretender Leiter der FGH-Zertifizierungsstelle. Mit dem Angebot einer Zertifizierung von Speicherlösungen und regelbaren Ortsnetztransformatoren greift die Zertifizierungsstelle zudem in enger Kooperation mit Prüflaboren und Anbietern frühzeitig die wachsende Bedeutung dieser Betriebsmittel in den elektrischen Netzen der Zukunft auf und begegnet damit unter anderem aktuellen gesetzlichen Vorgaben. Die Ausdehnung der Akkreditierung auf weitere Netzbetriebsmittel ist bereits in Planung. Dadurch bleibt die FGH ihrer innovativen Vorreiterrolle treu und ebnet den Weg zur Energiewende basierend auf einer qualitativ hochwertigen Produktverlässlichkeit.

Hersteller, Anlagenbetreiber und Projektierer profitieren darüber hinaus zusätzlich von der Akkreditierungserweiterung um weitere internationale Grid Codes, durch die sie bei ihren individuellen Expansionsstrategien unterstützt und im Wettbewerb auf internationalen Absatzmärkten gestärkt werden.

Über die FGH
Die FGH verfügt als weltweit erste akkreditierte Zertifizierungsstelle für den Nachweis der elektrischen Eigenschaften dezentraler Erzeugungseinheiten und –anlagen über fast 10-jährige Erfahrung und größte fachliche Expertise. Als Zertifizierungsstelle der führenden Hersteller von Windenergieanlagen, PV-Umrichtern und Verbrennungskraftmaschinen ist sie mit mehr als 450 ausgestellten Zertifikaten bis heute Marktführer in diesem Bereich.

PM: FGH

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top