BMR gründet ein Energiewende-Kuratorium

Energiewende-Kuratorium (EWK) vom 28.11.2011

Neue Unterlagen: Ziele des EWK  –  Mitgliedserklärung

(WK-news) – Am 21.11.2013 hat der BRM Bundesverband Regenerative Kraft- und Treibstoffe e.V. mit seinen Mitgliedern beschlossen, das EWK Energiewende-Kuratorium zu gründen, um eine qualifizierte Gegenwehr den Gegnern des EEG aus Politik, Presse und Wirtschaft entgegen zu setzen.
Alle Investoren, Unternehmen, Energiegenossenschaften, Verbände und Gruppierungen oder auch Privatpersonen, die in Anlagen der PV, Biomasse, Wind etc. investiert haben bzw. die Branchen der erneuerbaren Energien  voll unterstützen und wollen, dass die Energiewende stattfindet, sind ausdrücklich eingeladen, diesem Kuratorium beizutreten und es aktiv mit zu gestalten.
Ziel des EWK Energiewende Kuratoriums ist die Verteidigung der Grundpfeiler des EEGs mit

  •  seinen Investitionssicherheitskriterien,
  • dem prioritären Netzzugang für erneuerbare Energien,
  • den festen Grundvergütungen und
  • den bekannten zusätzlichen Kostenregelungen, die derzeitig von der Energiewirtschaft torpediert werden.

Darüber hinaus setzt sich das EWK für den kontinuierlichen weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien ein, um konsequent ihren Anteil am Gesamtenergiebedarf in Deutschland zu steigern.
Hier finden Sie die Plattform, die Sie über alle aktuellen Aktivitäten des EWK informiert. In den Anlgen finden Sie alle aktuellen Dokumente. Gern können Sie sich auch itelefonisch n der Geschäftsstelle des BRM oder per mail über info@brm-ev.de informieren.

Die Mitwirkung im EWK findet im Rahmen einer Mitgliedschaft im BRM statt. Dazu füllen Sie bitte den anliegenden Mitgliedsantrag aus und senden ihn an die BRM-Geschäftsstelle per Post (BRM e.V., Zum Wasserwerk 12, 15537 Erkner), per Fax (03362 8859136) oder per mail ( info@brm-ev.de).

Anhänge:

BRM PM 28.11.13 – EWK.pdf
BRM Ziele EWK 27.11.13.pdf
EWK Beitrittserklärung 28.11.2013.pdf

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top