REpower/Suzlon baut 106-MW-Windpark in Australien

REpower WKA / Photo: Sulzon
REpower WKA / Foto: Sulzon

Suzlon Gruppe unterzeichnet Vertrag mit Mitsui für 106-MW-Windpark in Australien

  • Bald Hills-Windprojekt erhält 52 MM92-Turbinen
  • Bisher größter EPC-Vertrag von REpower in Australien
  • Lieferung für Q2 2014 geplant

Melbourne/Hamburg/Pune: REpower Systems SE, eine Tochtergesellschaft der Suzlon Gruppe, hat den Abschluss eines Vertrags für „Engineering, Procurement and Construction“ (EPC) mit Mitsui & Co (Australia) Ltd. bekannt gegeben.

(WK-intern) – Die Vereinbarung sieht die Lieferung von 52 Windturbinen mit einer Gesamtnennleistung von 106,6 Megawatt (MW) für den Bald Hills-Windpark in Victoria, Australien, vor.

Der Vertrag wurde mit einem Servicevertrag für zehn Jahre sowie einer Option zur Verlängerung um weitere fünf Jahre verbunden. Es handelt sich um den ersten Vertrag zwischen REpower und Mitsui & Co und stellt den bisher größten EPC-Vertrag, allgemein als vollständiger Turnkey-Vertrag bezeichnet, für REpower in Australien dar.

Andreas Nauen, CEO – REpower Systems SE, sagt über den Auftrag: „Bald Hills ist ein Meilenstein für unser Geschäft in Australien. Nach der umfassenden Planungsphase freuen wir uns nun auf die Umsetzung und eine langfristige Zusammenarbeit mit Mitsui.“

Die Turbinen sollen im zweiten Quartal 2014 geliefert und im zweiten Quartal 2015 in Betrieb genommen werden. Sie werden jährlich bis zu 380.000 MWh Strom erzeugen, genug zur Versorgung von über 62.000 Haushalten. Die REpower MM92-Turbinen haben jeweils eine Nennleistung 2,05 MW, eine Nabenhöhe von 80 Metern und einen Rotordurchmesser von 92,5 Metern. Der Windpark entsteht in der Nähe von Tarwin Lower, zwei Stunden von Melbourne in South Gippsland, Victoria.

Über REpower:
Die REpower Systems SE, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft innerhalb der Suzlon Gruppe, zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Windenergieanlagen im Onshore- und Offshore-Bereich. Das international agierende Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen für nahezu jeden Standort – mit Nennleistungen von 1,8 bis 6,15 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 152 Metern. Darüber hinaus bietet REpower seinen Kunden projektspezifische Lösungen in den Bereichen Turnkey,
Service und Wartung, Transport und Installation sowie Fundamentplanung und -bau. Die ertragsstarken und zuverlässigen Windenergieanlagen werden im REpower TechCenter in Osterrönfeld konstruiert und in den Werken Husum, Trampe und Bremerhaven sowie in Portugal, China und Indien gefertigt. Mit rund 3.300 Mitarbeitern weltweit kann das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 5.000 Windenergieanlagen zurückgreifen. REpower ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Belgien, Großbritannien, Schweden, Polen, Rumänien, Italien, Portugal und Spanien, aber auch weltweit in den USA, China, Australien oder Kanada vertreten. REpower wird seinen Namen 2014 in Senvion ändern. Den Namen REpower hat das Unternehmen seit 2001 lizenziert genutzt.

PM: REpower

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top