BayWa r.e. Rotorservice GmbH und Partner für Windenergie mit Preis ausgezeichnet

Die BayWa r.e. renewable energy GmbH (BayWa r.e.) hat den Windpark Everswinkel im nordrhein-westfälischen Landkreis Warendorf an die Stadtwerke Stuttgart GmbH verkauft. Pressefoto: BayWa r.e.
Die BayWa r.e. renewable energy GmbH (BayWa r.e.) hat den Windpark Everswinkel im nordrhein-westfälischen Landkreis Warendorf an die Stadtwerke Stuttgart GmbH verkauft. Pressefoto: BayWa r.e.

Projekt e-ro® mit „German Renewables Award 2013“ ausgezeichnet

München / Basdahl – Die BayWa r.e. Rotorservice GmbH und die beiden Kooperationspartner SPITZNER ENGINEERS GmbH und Institut für Windenergie fk-wind:Hochschule Bremerhaven wurden mit dem „German Renewables Award 2013“ in der Kategorie „Projekt des Jahres“ ausgezeichnet.

(WK-intern) – Die BayWa r.e. Rotorservice GmbH ist ein Tochterunternehmen der BayWa r.e. renewable energy GmbH (BayWa r.e.) und verfügt als Spezialist für die Optimierung und Instandhaltung von Windenergieanlagen über eine langjährige Erfahrung im Markt.

Die Verbindung der Windenergiebranche mit den Ingenieurskenntnissen aus der Luftfahrt von SPITZNER ENGINEERS brachte nun eine innovative Lösung hervor, mit der eine nachträgliche Optimierung von Windenergieanlagen möglich ist.

Die Preisverleihung, dessen Initiator das Cluster Erneuerbare Energien Hamburg (EEHH-Cluster) ist, fand am 14. November in Hamburg statt. Eine unabhängige Jury, bestehend aus acht hochkarätigen Mitgliedern aus Wirtschaft und Wissenschaft, bewertete die Einreichungen. Als Sieger konnte sich das Produkt e-ro® behaupten, an dessen Entwicklung die drei Kooperationspartner gleichermaßen beteiligt waren. In ihrer Laudatio lobte die Jury die „sehr gründliche und wissenschaftlich wohl begründete Herangehensweise“ der Projektverantwortlichen, die  mit e-ro® eine „außerordentlich innovative Lösung gefunden“ hätten.

Herr Taft, Geschäftsführer von BayWa r.e., gratuliert zum Erfolg: „Mit der Entwicklung von e-ro® ist uns ein Meilenstein gelungen in der Effizienzsteigerung von Windenergieanlagen. Mit relativ kostengünstigen Maßnahmen können erhebliche Verbesserungen erzielt werden, welche einen vielversprechenden Markt erwarten lassen.“

Das Prinzip von e-ro® basiert auf einem neuartigen Flügeldesign, das zu einer deutlichen Leistungssteigerung bei der Nachrüstung von Windenergieanlagen führt. Durch die Kombination aerodynamischer Profile mit der Technologie der passiven Grenzschichtbeeinflussung war es den Ingenieuren möglich, die Effizienz am Rotorblatt erheblich zu verbessern.

Für Standorte mit niedriger und mittlerer Windgeschwindigkeit und für Windparks, deren prognostizierte Erträge nicht erreicht werden, sehen die Ingenieure deshalb ein sehr hohes Potenzial. Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Testphase über einen Zeitraum von eineinhalb Jahren freuen sich die Projektverantwortlichen auf die Aussicht, in Kürze weitere Anlagen für die ersten Kunden umzurüsten. Die Ingenieure blicken optimistisch in die Zukunft, damit einen wesentlichen Beitrag für Mehrerträge im Windkraftbereich zu leisten.

PM: BayWa r.e. renewable energy GmbH

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top