Konferenzmesse Energy Storage kooperiert mit Power to Gas und Financial Dialogue

Konferenzmesse Energy Storage kooperiert mit OTTI Power to Gas-Konferenz und VDE Financial Dialogue

Programm jetzt online/Neue Konferenz-App zum Networking

(WK-intern) – Düsseldorf – Die Konferenzmesse Energy Storage 2014 kooperiert mit der Power to Gas-Konferenz des Ostbayerischen Technologie-Transfer-Instituts (OTTI) und der Veranstaltung VDE Financial Dialogue Europe 2014 des VDE Instituts (Verband der Elektrotechnik – Elektronik – Informationstechnik e. V.).

Die beiden Veranstaltungen finden als Side Events der Energy Storage in Düsseldorf statt. Damit bündeln die Organisatoren das Know-how zum Thema Energiespeicherung und bieten den Teilnehmern noch bessere Möglichkeiten zur Information und zum Netzwerken. Die von der Messe Düsseldorf veranstaltete Energy Storage findet vom 25. bis 27. März 2014 statt, der VDE Financial Dialogue am 26. März 2014 und die 3rd Power to Gas-Konferenz am 27. März 2014.

„Die vom VDE durchgeführten Finanz- und Bankability-Events der letzten Jahre waren sehr erfolgreich. Sie bieten eine ausgezeichnete Plattform für unterschiedlichste Marktteilnehmer der Solarbranche und schlagen die Brücke zur Finanz- und Versicherungswirtschaft. Zahlreiche hochkarätige Teilnehmer der bisher in Asien durchgeführten Veranstaltungen haben mit dazu beigetragen, dass neue innovative Ideen und Vorschläge entwickelt wurden, die in Zukunft global Anwendung finden können. Wir möchten gemeinsam mit der Messe Düsseldorf den VDE Financial Dialogue Europe 2014 auch auf Energiespeichersysteme und andere erneuerbare Energien ausdehnen“, so Burkhard Holder, Leiter des Bereichs Energie und smarte Technologien des VDE Instituts. „Die Finanzierung von Energiespeichern ist eine der Kernfragen, die für die Entstehung eines nachhaltigen Speichermarktes beantwortet werden muss. Wir freuen uns, dass das VDE Institut die wichtigen Player in Düsseldorf zusamenbringen wird – eine perfekte Ergänzung zur Energy Storage“, so Dr. Harald Binder, Geschäftsführer des Bundesverband Energiespeicher (BVES), der die Energy Storage als Trägerverband aktiv unterstützt.

Die Power to Gas-Konferenz findet bereits zum dritten Mal statt und zieht 2014 von Regensburg nach Düsseldorf um. „Durch die Bündelung unserer Kräfte erhöhen wir noch einmal deutlich die Sichtbarkeit des Themas Energiespeicherung. Das war uns besonders wichtig“, erklärt Bernd Porzelius, Bereichsleiter Erneuerbare Energien vom Ostbayerischen Technologie-Transfer-Institut.

Themen der Energy Storage sind u. a. technologische Neuerungen im Speicherbereich, das Energiemarktdesign der Zukunft, die Netzintegration und die Aussichten für internationale Märkte. Anschaulich werden die Themen durch zahlreiche Praxisbeispiele.

„Das Besondere der Energy Storage ist, dass wir  Experten und Entscheidungsträger aus Industrie, Wissenschaft und Politik an einem Tisch versammeln, um alle Probleme der Energiespeicherung von elektrischen über chemischen zu thermischen und exotischeren Speicherlösungen zu besprechen. Im zukünftigen, von regenerativen Energien dominierten Energiemix werden Speichertechnologien eine ganz besonders wichtige Rolle spielen“, betont Prof. Dr. Eicke R. Weber, Sprecher der Fraunhofer-Allianz Energie, Leiter des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesysteme und Präsident des Bundesverband Energiespiecher (BVES), der erneut den Vorsitz des Programmkomitees inne hat. „Mit der Power to Gas-Konferenz und dem VDE Financial Dialogue haben wir zwei hochkarätige Veranstaltungen renommierter Partner ins Boot geholt. Unseren Teilnehmern ermöglichen wir damit noch mehr Geschäftskontakte mit wichtigen Entscheidern der Branche“, ergänzt Hans Werner Reinhard, stellvertretender Geschäftsführer der Messe Düsseldorf.

Für die Energy Storage 2014 konnten u. a. Hildegard Müller, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW),  Sven Becker, CEO des Stadtwerkeverbunds Trianel, Boris Schucht, CEO von 50Hertz und Johann-Friedrich Dempwolff, Präsident der Association of European Automotive and Industrial Battery Manufacturers (EUROBAT) und Geschäftsführer von Johnson Controls Power Solutions EMEA als Keynote Redner gewonnen werden. Das aktuelle Programm ist jetzt online unter: www.energy-storage-online.de. Die Early-Bird-Tarife gelten noch bis zum 31. Dezember 2013. Die Registrierung ist ab sofort unter www.energy-storage-online.de/1130 möglich.

Die Energy Storage soll sich zur führenden Messe- und Kongressplattform für das Thema Energiespeicherung entwickeln. Entsprechend wird es daher erstmals neben dem Konferenzticket ein reines Fachbesucher-Ticket geben, das den Besuch der Ausstellung sowie die Nutzung der Energy Storage für aktives Networking ermöglichen wird. Mit der neuen Konferenz-App haben die Teilnehmer zudem die Möglichkeit, Kontakt zu anderen Besuchern aufzunehmen und kostenfrei Räume für Geschäftsgespräche zu nutzen.

Mit mehr als 530 Teilnehmern und 45 Ausstellern aus 33 Ländern war die Energy Storage bereits 2013 eine der wichtigsten Veranstaltungen der europäischen Energiespeicherbranche.

The World of Energy Storage:
Gewinnung und Speicherung von erneuerbaren Energien ist ein Thema, das Wissenschaftler und Politiker weltweit bewegt. Aus diesem Grund hat die Messe Düsseldorf begonnen, das erfolgreiche Konzept der Energy Storage Düsseldorf zu exportieren und, gemeinsam mit kompetenten Partnern, anzupassen und weiterzuentwickeln. Neben der Energy Storage Düsseldorf umfasst die Produktfamilie die Energy Storage India (4. bis 6. Dezember 2013), die Energy Storage China (23. bis 24. Juni 2014) und die Energy Storage North America (30. September bis 2. Oktober 2014).

PM: Messe Düsseldorf GmbH

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top