eno energy errichtet Windparks in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt

Beste Kompatibilität in allen Netzen - das garantiert die e.n.o. 92 durch hochinnovative Vollumrichtertechnik und konsequenten Verzicht auf seltene Erden im Generatorenbau. Mit flexibel wählbaren Nabenhöhen bis 123 Meter und einer Rotorfläche von 6.764 m 2 erwirtschaftet die Turbine selbst an windschwachen Standorten sichere Erträge. / eno energy
Beste Kompatibilität in allen Netzen – das garantiert die e.n.o. 92 durch hochinnovative Vollumrichtertechnik und konsequenten Verzicht auf seltene Erden im Generatorenbau. Mit flexibel wählbaren Nabenhöhen bis 123 Meter und einer Rotorfläche von 6.764 m 2 erwirtschaftet die Turbine selbst an windschwachen Standorten sichere Erträge. / eno energy

Rostock – In der Gemeinde Stäbelow am südwestlichen Stadtrand von Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) entsteht derzeit ein Windpark mit einer geplanten Gesamtleistung von 26,4 MW.

Für den ersten Bauabschnitt wird die eno energy systems GmbH bis Ende diesen Jahres fünf Windenergieanlagen vom Typ eno 92 mit jeweils 2,2 MW Leistung liefern.

(WK-intern) – Vier dieser Windenergieanlagen sind bereits errichtet. Für 2014 sind sieben weitere Maschinen im Rahmen des zweiten Bauabschnitts vorgesehen. Mit dem Windpark Stäbelow stärkt die eno Gruppe ihr Eigenbestandsportfolio.

Eine eno 92 kann jährlich mehr als 6 Mio. KWh Strom produzieren, was für die Versorgung von mehr als 1700 Haushalten ausreicht. Die erzeugte Energie wird über eine Kabeltrasse von ca. 10 km Länge in das Umspannwerk Schutow und in das übergeordnete Stromnetz eingespeist. Die in Stäbelow eingesetzte eno 92 verfügt über die größtmögliche Nabenhöhe von 123 Metern. Bei einem Rotordurchmesser von 92,8 Metern liegt ihre Gesamthöhe bei 170,6 Metern.

„Wir freuen uns über die steigenden Stückzahlen und sind in unserer Fertigung bereits so gut ausgelastet, dass derzeit in Schichten gearbeitet wird“, so Michael Böhm, Leiter Service und Produktion bei der eno energy systems GmbH. „Mit der bewährten Kombination aus Vollumrichter und schleifringlos erregter Synchronmaschine etabliert sich die hochwertig ausgestattete eno 92 als besonders solide Maschine am Markt, die zudem ertragsstark, störungsresistent und flexibel einsetzbar ist.“

Des Weiteren kann die eno energy die Unterzeichnung eines Letter of Intent mit einem namhaften Energieversorger verzeichnen. Die Transaktion beinhaltet den schlüsselfertigen Verkauf von mehreren Windparks mit einem Volumen von ca. 30 MW. Davon ist bereits der erste Windpark mit drei Windenergieanlagen des Typs eno 82 in Sachsen-Anhalt errichtet worden. Über dieses Portfolio hinaus werden im Nachgang die Übernahmen von weiteren Windparks der neuen 3,5 MW Plattform – insbesondere der eno 114 mit Errichtung im ersten Halbjahr 2014 – verhandelt. Außerdem ist beabsichtigt, Anfang Dezember weitere Vorverträge mit Energieversorgern hinsichtlich zusätzlicher, kurzfristig zu realisierender Projekte abzuschließen.

„Aufgrund der aktuellen Auftragslage freuen wir uns besonders über die kürzlich erhaltene Finanzierungszusage für die Erweiterung unserer Produktions- und Lagerkapazitäten zum Sommer 2014. Die beiden zusätzlich geplanten Hallen verdreifachen somit die verfügbare Fläche am Rostocker Produktionsstandort.“ blickt Böhm positiv nach vorn.

Über eno energy
Der Windenergieanlagenhersteller mit Hauptsitz in Rerik und Rostock produziert durch seine Tochter eno energy systems GmbH Maschinen mit Nennleistungen von 2,05 bis 3,5 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 126 Metern für den Onshore-Bereich. Die auf Langlebigkeit ausgerichteten Entwicklungen der eno energy werden ausschließlich mit Komponenten von renommierten Zulieferern realisiert. Die Unternehmensgruppe ist im nationalen und internationalen Markt als Anlagenhersteller und Anbieter von Servicedienstleistungen positioniert und durch ihre hohe Flexibilität und Zuverlässigkeit ein kompetenter Partner für kommunale Investoren und Projektentwickler im In- und Ausland.

Produktbroschüre eno 92 Als PDF downloaden

PM: eno energy

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top