Leitfaden zum Eigenverbrauch von Solarstrom

Erster Leitfaden zum Eigenverbrauch von Solarstrom in Industrie und Gewerbe

Solarpraxis informiert zu Selbstversorgung und Kosteneinsparpotenzialen für Unternehmen

(WK-intern) – Berlin – Die Solarpraxis AG hat den ersten Leitfaden zum Eigenverbrauch von Solarstrom in Industrie und Gewerbe veröffentlicht.

Jedes dritte Unternehmen beschäftigt sich nach einer neuen Studie der Deutschen Industrie- und Handelskammer konkret damit, seine Energie selbst zu erzeugen. Der Leitfaden bietet interessierten Unternehmen sowie  Installateuren und Bankenvertretern, die neue Geschäftsfelder erschließen wollen, in kompakter Form Orientierungshilfe in diesem neuen Marktfeld. Die Veröffentlichung kann unter www.solarpraxis.de/engineering kostenfrei heruntergeladen werden.

Ein Schnelltest ermittelt zügig, ob sich eine Photovoltaik-Anlage zur Selbstversorgung für den jeweiligen Betrieb lohnen kann. Daneben informiert der Leitfaden zu verschiedenen Betreibermodellen, zur optimalen Anlagenauslegung und zu Möglichkeiten, den Eigenverbrauchsanteil zu steigern. Die technischen, rechtlichen und steuerlichen Besonderheiten einer Eigenverbrauchsanlage werden ebenso erläutert wie Fragen zu Wirtschaftlichkeit, zur Finanzierung und Versicherung.

„Neben der Reduktion der Energiekosten geht es den meisten Gewerbe- und Industriebetrieben darum, sich von steigenden Strompreisen unabhängig zu machen, wenn sie sich zu Eigenverbrauchslösungen informieren“, erklärt Fabian Krömke, Projektleiter Gutachten der Solarpraxis AG. „In letzter Zeit haben wir zu diesem Thema immer mehr Anfragen erhalten und wollen Interessierten mit dem Leitfaden erste Hilfestellungen geben.“ Die Veröffentlichung wurde von den projekterfahrenen Ingenieuren der Solarpraxis gemeinsam mit externen Fachleuten wie Rechtsanwälten und Steuerberatern erstellt.

Interessant ist der Eigenverbrauch von Solarstrom für viele Branchen, beispielsweise das Hotelgewerbe, den Einzelhandel, die chemische Industrie, das Handwerk oder Krankenhäuser.

Die Solarpraxis AG ist einer der größten Wissensdienstleister für den Bereich erneuerbare Energien. Die Engineering-Abteilung setzt seit mehr als 15 Jahren Anlagenplanungen um. Die Solarpraxis-Ingenieure arbeiten außerdem als bankengelistete und TÜV zertifizierte Gutachter und erstellen neben technischen Dokumentationen u. a. Ertrags- und Eigenverbrauchsgutachten.

Über die Solarpraxis AG
Die Berliner Solarpraxis wurde 1998 als GbR von Dipl.-Ing. Karl-Heinz Remmers und Kay Neubert gegründet. Seit 2006 wird die Solarpraxis AG an der Börse gehandelt. Als eines der führenden Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen der Erneuerbare-Energien-Branche beschäftigt die Unternehmensgruppe über 80 Mitarbeiter in den Bereichen Engineering, Verlag und Konferenzen sowie Public Relations, Neue Medien und Kommunikationsdesign.*

PM: Solarpraxis AG

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top