Rahmenbedingungen für die Offshore- Windindustrie stehen im Vordergrund

Bildunterschrift: Luftaufnahme Offshore-Standort Cuxhaven Copyright: Agentur für Wirtschaftsförderung Cuxhaven
Bildunterschrift: Luftaufnahme Offshore-Standort Cuxhaven
Copyright: Agentur für Wirtschaftsförderung Cuxhaven

Cuxhavener Unternehmen präsentieren sich auf der EWEA in Frankfurt

Cuxhaven – Vier Mitglieder der Hafenwirtschaftsgemeinschaft Cuxhaven werden sich auf der diesjährigen EWEA Offshore Konferenz vom 19.-21. November in Frankfurt am Main präsentieren.

(WK-intern) – Am Stand der Seaports of Niedersachsen haben die Unternehmen die Gelegenheit, Kundengespräche zu führen und sich mit Interessierten zu treffen. Im Messeprogramm 2013 steht vor allem die Schaffung von Rahmenbedingungen für die Offshore- Windindustrie im Vordergrund.

Am Stand 31B 134 in Halle 3.1 präsentieren sich als Unteraussteller der Seaports of Niedersachsen die Cuxport GmbH, DFDS Seaways, Otto Wulf GmbH & Co. KG und die Agentur für Wirtschaftsförderung des Landkreises Cuxhaven. „Der gemeinsame Messeauftritt mit unseren Partnern auf der EWEA Offshore 2013 bietet uns die Möglichkeit, den Offshore-Standort Cuxhaven unseren Kunden und Kollegen zu präsentieren sowie uns über die wichtigen Themen und Fragepunkte der Offshore-Windbranche auszutauschen. Zusätzlich können wir am Gemeinschaftsstand unser breites Spektrum an Dienstleistungen anbieten“, sagte Roland Schneider, Standortmanager der Seaports of Niedersachsen und Leiter Business Development bei der Cuxport GmbH.

Die EWEA (European Wind Energy Association) lädt  jährlich zu Konferenzen rund um das Thema Windenergie ein. Im Rhythmus von zwei Jahren findet die EWEA Offshore Konferenz statt. Die diesjährige Veranstaltung konzentriert sich neben anderen innovativen Themen vor allem auf die Zielsetzungen und Rahmenbedingungen der Offshore-Windkraftindustrie für 2030, sowie Möglichkeiten zur Entwicklung der Windkraft-Technologie und des Windenergie-Geschäfts. Die letzte EWEA Offshore fand 2011 in Amsterdam statt und zog 8.200 Besucher sowie mehr als 480 Aussteller an.

Über die HWG

Die Hafenwirtschaftsgemeinschaft Cuxhaven e.V. ist ein Zusammenschluss Cuxhavener Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen mit dem Ziel, den Hafenstandort an der Mündung der Elbe zu vermarkten und weiterzuentwickeln. Zudem setzt sich die HWG für die Positionierung Cuxhavens als bedeutenden Hafenstandort für die Offshore-Windenergie in Deutschland ein.

PM: Agentur für Wirtschaftsförderung Cuxhaven

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top