Auto der Zukunft: Valeo Innovation Challenge läuft – noch 3 Monate

Studenten der Ingenieurswissenschaften aus der ganzen Welt haben nur noch drei Monate Zeit, um sich für die Valeo Innovation Challenge anzumelden.

Projektunterlagen müssen bis 14. Februar 2014 auf der eigens eingerichteten Webseite hinterlegt und die Bewerber registriert sein.

(WK-intern) – Paris – Mit der Valeo Innovation Challenge sollen Ideen entwickelt werden, die bis 2030 dazu beitragen Autos intelligenter und intuitiver zu machen. Die teilnehmenden Studenten sollen dazu ebenso kühne wie revolutionäre Lösungen für das Auto der Zukunft entwerfen.

Bis heute haben sich bereits 85 Teams aus 15 Ländern für die Valeo Innovation Challenge angemeldet. Aus 129 Ländern kamen bislang Kontakte auf der eingerichteten Webseite zustande.

Die von Valeo-Experten ausgewählten 20 erfolgreichsten Bewerberteams werden am 15. April 2014 bekannt gegeben.

Jedes teilnehmende Team erhält 5.000 Euro, um einen funktionstüchtigen Prototyp oder eine Testanwendung des eingereichten Projektes zu erstellen.

Die drei innovativsten Ergebnisse werden am 17. September einer Jury unter Leitung von Jacques Aschenbroich, Vorstandsvorsitzender von Valeo, präsentiert.

Die Jury mit international anerkannten Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Forschung sowie Mitgliedern des Verwaltungsrates von Valeo wird schließlich das Team ermitteln, dem 100.000 Euro Siegprämie zugesprochen werden. Die beiden anderen Finalisten erhalten je 10.000 Euro.

Mit der Innovation Challenge unterstreicht Valeo erneut, dass Innovation sowie Forschung und Entwicklung für das Unternehmen höchste Priorität haben. Letztendlich ermöglichen Innovationen, dass wir bereits heute die Autos von Morgen erfinden.

In diesem Jahr ist Valeo zum zweiten Mal in Folge unter den Top 100 der Thomson Reuters Liste der „Global Innovators“ aufgeführt. Das unterstreicht den hohen Stellenwert von Innovationen für das Unternehmen. Valeo wurde zudem auch als einer der Top-Arbeitgeber 2013 ausgezeichnet.

Den größten Anteil der Forschungs- und Entwicklungsanstrengungen haben bei Valeo Technologien zur Reduzierung der CO2-Emissionen sowie zur Förderung des intuitiven Fahrens. Valeo gehört zu den führenden Unternehmen in Frankreich bei Patentanmeldungen und investiert rund 10 Prozent seines Konzernumsatzes als Erstausrüster in Innovationen. Dank der Arbeit von nahezu 9.000 Entwicklern in 20 Forschungs- und 35 Entwicklungszentren auf der ganzen Welt verfügt Valeo über eine große Anzahl innovativer Produkte und Technologien, die für mehr als 30 Prozent des Auftragseingangs stehen.

Valeo will in den nächsten drei Jahren jeweils 1.000 Ingenieure und Techniker einstellen.

Valeo ist eine unabhängige Unternehmensgruppe, die auf die Entwicklung, Fertigung und den Vertrieb von Komponenten, integrierten Systemen und Modulen für Pkw und Nutzfahrzeuge mit dem Schwerpunkt auf der Reduktion von CO2-Emissionen spezialisiert ist. Die Valeo-Gruppe beschäftigt 73.300 Mitarbeiter in 28 Ländern und zählt mit weltweit 123 Produktionsstätten, 55 Forschungs- und Entwicklungszentren sowie 12 Vertriebsstützpunkten zu den führenden Zulieferern der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie. Im Jahr 2012 erwirtschaftete Valeo einen Umsatz von 11,8 Mrd. Euro und investierte 1 Mrd. Euro in Entwicklung und Forschung.

Weitere Informationen über die Innovation Challenge gibt es auf https://valeoinnovationchallenge.valeo.com/ und über die Valeo Gruppe sowie ihre Geschäftsaktivitäten unter www.valeo.com oder www.valeo-karriere.de

PM: Valeo

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top