Energiewende finanzieren durch Abbau umweltschädlicher Subventionen

(WK-intern) – Im Auftrag von Greenpeace hat das FÖS ein Maßnahmenpaket zum kurzfristigen Abbau umweltschädlicher Subventionen erarbeitet.

Jedes Jahr könnte so ein Finanzvolumen von 5,4 Mrd. Euro zur Finanzierung der Energiewende zur Verfügung gestellt werden.

Zusätzlich schaffen die Maßnahmen finanzielle Anreize für mehr Klimaschutz.

Das FÖS-Gutachten können Sie hier herunterladen.

PM: FÖS

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top