Arbeitskreis zum Thema: Effizienz in der Produktion – Windkraftanlagen

Windriesen / Foto: HB
Effizienz in der Produktion – Windkraftanlagen / Foto: HB

(WK-intern) – Am 27. November 2013 lädt die Landesinitiative NMN in Kooperation mit der Hochschule Emden/Leer und dem Centers of Competence e.V. nach Emden ein.

Göttingen – Die Notwendigkeit, Material und Energie in der Produktion und damit Kosten einzusparen, ist offensichtlich und muss heutzutage nicht weiter begründet werden. Allein die Angriffspunkte und Strategien sind unterschiedlich.

Ein erfolgversprechender Weg ist die Entwicklung neuer Technologien und Werkzeuge für die Produktion. Dieser Ansatz soll mit Blick auf die Windkraft, aber auch für alle anderen Branchen, die Faserverbund- und Stahlwerkstoffe verarbeiten, im Arbeitskreis zum Thema „Effizienz in der Produktion – Windkraft“ am 27. November 2013 von 10:00 bis 16:00 Uhr in Emden verfolgt werden.

Veranstaltet wird der Arbeitskreis von der Landesinitiative NMN in Kooperation mit dem Centers of Competence e.V. und der Hochschule Emden/Leer.
Gemeinsam mit Experten des Centers of Compentence e. V. sollen aktuelle Trends und Innovationen vorgestellt werden, welche die Effizienz in der Produktion vor Stahl- und Faserverbundwerkstoffen erhöhen.

Präsentiert werden Erfahrungsberichte und Konzepte sowie Lösungsansätze für mehr Effizienz in der Produktion:

  • Effizientere Produktentwicklung durch Rapid Prototyping (Prof. Manfred Vogel, Hochschule Emden/Leer)
  • Akkuschere für Glasfasern (Kai Sandvoß, KS-Präzisionstechnik)
  • Hochleistungsschweißen in Zwangslagen bei Stahlkonstruktionen (Ingo Pfeiffer, Fronius Deutschland GmbH)
  • Vakuumtiefziehfähige Trennfolien für die Kunststofffertigung (Dr. Matthias Ott, Fraunhofer IFAM)

Darüber hinaus unterstützt die Landesinitiative NMN Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft, neue Projekte und Innovationen anzustoßen sowie bei der Beantragung von FuE-Projekten auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene. Vor diesem Hintergrund schließt sich an das Vortragsprogramm ein moderierter Workshop zur Ableitung von potentiellen Projektansätzen an, die bei Bedarf im Nachgang weiter unterstützt werden können.

Entscheider und Anwender sind herzlich eingeladen, sich mit Fachexperten über aktuelle Trends und Technologien in der Produktion, wie sie in der Windkraft Anwendung finden, im Emsland auszutauschen.

Der gemeinsame Rundgang und die Laborbesichtigung der Hochschule Emden/Leer bieten den Teilnehmern exklusive Einblicke in die Praxis.
Die Teilnahme ist für Mitglieder des Center of Competence e. V., der Hochschule Emden/Leer und des NMN e. V. kostenlos. Für Nicht-Mitglieder beträgt die Teilnahmegebühr 80,00 Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Eine Anmeldung kann ab sofort formlos über den unten stehenden Kontakt erfolgen. Nähere Informationen sowie das Programm finden Sie zeitnah unter:
www.nmn-ev.de/…

Über die Landesinitiative Nano- und Materialinnovationen Niedersachsen:
Die Landesinitiative Nano- und Materialinnovationen Niedersachsen (LI NMN) ist Impulsgeber, der niedersächsische Akteure in den Leitthemen Neue Materialien, Leichtbau und Oberflächen sowie Prozesstechnologie als leitthemenübergreifende Querschnittsfunktion vernetzt. Ein wesentliches Ziel der LI NMN ist die Unterstützung von Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen bei der Entwicklung von Produkten mit Pilotcharakter und der gezielte Technologietransfer aus der Wissenschaft in die Wirtschaft. Hierzu koordiniert die LI NMN ein umfangreiches Netzwerk aus Forschung, Wirtschaft sowie Politik und bietet Partnern und Interessenten eine gemeinsame Kommunikationsplattform. Die Landesinitiative wird gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

PM: Nano- und Materialinnovationen Niedersachsen e. V

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top