swb baut neue Windenergieanlage in Bremen

swb Repower Windkraftanlage / Pressefoto: swb
swb Repower Windkraftanlage / Pressefoto: swb

(WK-intern) – swb CREA wird im Bremer Industriegebiet Hüttenstraße, auf dem Betriebsgelände der Nehlsen GmbH, eine Windkraftanlage errichten.

  • Die Anlage wird eine Leistung von etwa 3,4 Megawatt (MW) haben und eine Nabenhöhe von 128 Meter aufweisen.
  • Der Rotordurchmesser beträgt 104 Meter.
  • Die erzeugte elektrische Energie wird in das Mittelspannungsnetz (10kV-Netz) von swb eingespeist.
  • Die Planung erfolgte in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit der Nehlsen GmbH.

Umfangreiche Gutachten zur Schallemission, Schatten- und Eisabwurf, Flugsicherheit, sowie für Natur- und Umweltschutzbelange wurden erarbeitet, geprüft und anerkannt. Eine Baugenehmigung liegt vor. Die Bauarbeiten sollen noch im November 2013 beginnen. Die Windkraftanlage soll ab Sommer 2014 jährlich im Durchschnitt 5 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen, was für gut 2.000 Haushalte den Jahresverbrauch sichert. Die Baukosten belaufen sich auf 4,8 Millionen Euro. swb und EWE investieren nachhaltig rund 40 Mio. Euro pro Jahr in den Ausbau der Erneuerbaren Energien.

Das kreisringförmige Fundament hat einen Durchmesser von 21 Metern und eine größte Stärke von circa 3,8 Meter. Der konische Turm besteht im unteren Bereich aus Fertigbetonsegmenten, auf die der obere Teil als Stahlrohrturm aufgesetzt wird. Der Durchmesser verjüngt sich dabei von rund 8 Meter Fußdurchmesser auf 3 Meter am oberen Flansch. Die Gondel hat ein Gewicht von etwa 130 Tonnen. Sie ist im Turminneren über eine Befahranlage zu erreichen. Die 3 Rotorblätter haben zum Stern aufgebaut ein Gewicht von rund 36 Tonnen. Die Rotordrehzahl ist variabel zwischen 7-14 Umdrehungen je Minute. Zum Aufbau wird ein 150 Meter hoher Kran benötigt. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme soll im Frühjahr 2014 erfolgen.

Für den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien hat sich der swb-Konzern klare Ziele gesetzt: Bis 2020 soll der Anteil der erneuerbaren, an der von swb erzeugten Energie, beachtliche 20 Prozent ausmachen. Bereits jetzt ist swb in wegweisenden Projekten engagiert. Einen wesentlichen Beitrag zum Ausbau wird die Windkraft leisten. Das Tochterunternehmen swb CREA entwickelt für swb das Geschäftsfeld Windenergie. Die regenerativen Erzeugungsanlagen von swb finden Sie im Internet.

PM: swb

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top