Wettlauf um leistungsfähige, sichere und bezahlbare Energiespeicher

(WK-intern) – Industrieübergreifend im internationalen Wettlauf um leistungsfähige, sichere und bezahlbare Energiespeicher
Auf der Battery + Storage in Stuttgart präsentiert das Kompetenznetzwerk Lithium-Ionen Batterien (KLiB) vom 30.09. bis 02.10.2013 seinen Verbund / Gemeinschaftsstand mit Mitgliedsunternehmen in Halle 2C Stand 11
Zu den ausstellenden KLiB-Mitgliedsunternehmen gehören Freudenberg Vliesstoffe SE & Co. KG, das Forschungsinstitut Meet Münster, ULT AG und Umicore AG & Co. KG. Die Unternehmen stellen auf dem Messestand deren Schwerpunkte bezüglich der Lithium-Ionen-Technologie vor.

Die Speicherung von elektrischer Energie stellt eine der Schlüsseltechnologien für das 21. Jahrhundert dar und gehört zu den bedeutendsten wissenschaftlichen, gesellschaftlichen und volkswirtschaftlichen Herausforderungen. Dieser Aufgabe stellen sich KLiB-Mitgliedsunternehmen und tragen mit Ihren Ansätzen zu Lösungen bei.

Seit der Gründung des Verbundes vor drei Jahren hat sich die Mitgliederzahl verdreifacht. Das Wachstum des Verbundes ist auch ein Indiz dafür, dass sich die deutsche Industrie dem Hightech-Thema stellt und die Chancen im branchenübergreifenden Verbund voran bringt.

Starke und führende Industrien in Deutschland vorhanden – Branchentreffen in Stuttgart

Wie schon bei der Auftaktveranstaltung 2012 präsentieren sich die Battery + Storage, das Brennstoffzellenforum f-cell und der e-mobil BW Techno-logietag zum zweiten Mal unter einem Dach mit dem gemeinsamen Motto „World of Energy Solutions“. Das Motto steht für Messe, Konferenz und Networking-Event, Marktplatz, Industriemotor und Think Tank. Die Veranstaltung deckt den gesamten Bereich der mobilen und stationären Energiespeicherung einschließlich des Anwendungsbereichs der nachhaltigen Mobilität ab.

KLiB ist Partner des Kongresses. „Dieser umfassende Ansatz entspricht voll und ganz der KLiB-Strategie und ist daher sehr unterstützenswert“, erklärt Dr. Hubert Jäger, KLiB-Vorsitzender. „Deutschland verfügt über hervorragende Kompetenzen, um zukünftige Energiespeicher-Systeme zu produzieren. Jetzt gilt es, die Kräfte zügig zusammenzuführen, um mittelfristig im globalen Wettbewerbsumfeld eine bedeutende Industrieposition einzunehmen“, ergänzt Jäger.

Über Kompetenznetzwerk Lithium-Ionen Batterien e.V. (KLiB)

Um die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Deutschland in der Schlüsseltechnologie Lithium-Ionen zu stärken, haben sich Industrieunternehmen und anwendungsnahe Forschungsinstitute zum Industrieverbund „Kompetenznetzwerk Lithium-Ionen Batterien“ (KLiB) zusammengeschlossen.

Ziel ist es, die Kompetenzen aus der forschenden und produzierenden Industrie, Großunternehmen genauso wie mittelständischen Unternehmen, der Wissenschaft und dem Handwerk zu bündeln, um im vorwettbewerblichen Umfeld den Hightech- und Produktionsstandort Deutschland zu stärken und zum Leitanbieter von Batterien zu entwickeln. Der Verbund ist in mehrere Arbeitsgruppen untergliedert, zu deren Themen beispielsweise produktionsnahe Messtechnik, Batteriesicherheit oder Zellfertigung gehören. Zu den Mitgliedern gehören unterschiedliche Akteure der gesamten Wertschöpfungskette von den Batteriematerialien- und Komponentenherstellern, über Unternehmen aus den Bereichen Produktionstechnologie und Automatisierung bis hin zur Zell- und Batteriefertigung sowie Autohersteller.

PM: Kompetenznetzwerk Lithium-Ionen Batterien e.V. (KLiB)

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top