Softwaregestützte Lösung für Probleme mit Militärradar bei Windenergieanlagen

Radarsystem im Bürgerwindpark Ockholm-Langenhorn / Bild: HB
Softwaregestützte Lösung für Probleme mit Militärradar bei Windenergieanlagen / Bild: HB

(WK-intern) – Lösung für Probleme mit Militärradar bei Windenergieanlagen
Der Projektentwickler Denker & Wulf AG entwickelt zusammen mit dem Radarexperten Herrn Clemens Krips eine vornehmlich softwaregestützte Lösung zur bedarfsgerechten Abschaltung von Windenergieanlagen im Zuständigkeitsbereich der militärischen Flugsicherung (nach §18a LuftVG).

Hierzu wurde nach langjähriger guter Zusammenarbeit bei diversen Problemstellungen im Themenfeld Windenergie und Luftfahrt die gemeinsame WuF – Windenergie und Flugsicherheit GmbH gegründet. Diese hat den Einfluss von Windenergieanlagen auf Flugsicherungseinrichtungen der Bundeswehr untersucht und nunmehr eine Lösung für Windenergiestandorte erarbeitet, die nach erfolgter Bewertung nach §18a LuftVG durch die Bundeswehr bisher komplett abgelehnt und damit nicht realisiert werden konnten.

Kernstück dieser Lösung ist ein Softwaremodul, das unabhängig vom WEA-Typ unter Einsatz individueller Hardware auf Anforderung der Bundeswehr gezielt die WEA-Standorte für die Dauer der Luftraumnutzung – und nur für diese Dauer – abschaltet. Die Verantwortlichen der Bundeswehr haben diese Lösung bereits positiv beurteilt. Die Erprobung des Systems wird im Rahmen eines Pilotprojekts am Flugplatz Rostock-Laage erfolgen und voraussichtlich im November 2013 beginnen.

Dabei ist geplant, dass die gemeinsame Gesellschaft nach erfolgreicher Erprobung ihre Lösung schnellstmöglich auch für weitere Flugplätze der Bundeswehr anbieten und betreiben wird.

Die WuF – Windenergie und Flugsicherheit GmbH ist eine von der Denker & Wulf AG und Clemens Krips neu gegründete Gesellschaft für Lösungen zur bedarfsgerechten Abschaltung von Windenergieanlagen im Zuständigkeitsbereich der militärischen Flugsicherung.

Die Denker & Wulf AG ist eines der führenden Unternehmen in der Windenergieplanung in Deutschland mit über 20 Jahren Erfahrung und mehr als 925 errichteten MW. Mit derzeit 70 engagierten Mitarbeitern bietet das Unternehmen mit Hauptsitz in Sehestedt (Schleswig-Holstein) und Niederlassungen in Eberswalde (Brandenburg) und Rerik (Mecklenburg-Vorpommern) ein umfassendes Dienstleitungsangebot von der Standortanalyse und -akquise über die Planung und schlüsselfertige Errichtung von Windparks bis hin zur technischen und kaufmännischen Betriebsführung.

Clemens Krips ist pensionierter Bundeswehroffizier mit einer 30-jährigen Tätigkeit in der militärischen Flugsicherung. Herr Krips ist seit 2008 als Berater für Luftfahrt- und Radarbelange für die Branche tätig und arbeitet maßgeblich an der Konfliktlösung mit. Seit vier Jahren ist er Mitglied des Arbeitskreises „Luftfahrt/Radar und Windenergie“ im Bundesverband für Windenergie.

PM: Denker & Wulf AG

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top