Grundstein für zweiten Windpark in der Türkei

EnBW Windpark Türkei / Foto: HB
EnBW zweiten Windpark in der Türkei / Foto: HB

(WK-intern) – Borusan EnBW Enerji  legt Grundstein für zweiten Windpark in der Türkei

Windpark Balabanli wird jährlich rund 150 Gigawattstunden Strom für 43. 000 Haushalte erzeugen

Istanbul/Karlsruhe – Mit einer symbolischen Grundsteinlegung startet das deutsch-türkische Gemeinschaftsunternehmen Borusan EnBW Enerji  die Baumaßnahmen  für sein nächstes Windkraftprojekt.

Der Windpark Balabanli umfasst 22 Windkraftanlagen vom Typ Siemens SWT 2.3-108 mit einer Leistung von je 2,3 Megawatt und einem Rotordurchmesser von 108 Metern.Voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2014 werden die Anlagen jährlich rund 150 Gigawattstunden Strom aus Windenergie für rund 43.000 Haushalte erzeugen. Der Windpark Balabanli befindet sich an einem windgünstigen Standort im Nordwesten  der Türkei und somit in unmittelbarer Nähe zu Istanbul, dem Industriezentrum der Türkei mit seinen 15 Millionen Einwohnern.

Borusan EnBW Enerji  mit Sitz in Istanbul wurde im Sommer 2009 als gemeinsames Joint Venture von EnBW und dem türkischen Unternehmen Borusan  gegründet. Ziel des Joint Venture ist es,  in der Türkei in den kommenden Jahren Erzeugungskapazitäten überwiegend im Bereich der erneuerbaren Energien aufzubauen. Mit dem Wasserkraftwerk Yedigöl Aksu und dem Windpark Bandirma verfügt das Joint Venture bislang über eine installierte Leistung von 111 Megawatt aus erneuerbaren Energien.

Mit dem Windpark Balabanli geht nun das nächste Projekt in die konkrete Umsetzung. Bereits in Kürze will Borusan EnBW Enerji  den Startschuss für vier weitere Windparks geben.

PM: EnBW

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top