EEX führt erste EUA-Primärmarktauktion für Polen durch

Agraprodukte: Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich das Handelsvolumen damit um 63 Prozent!

(WK-intern) – Leipzig – Die European Energy Exchange (EEX) führte heute die erste Primärmarktauktion von EU-Emissionsberechtigungen (EUA) im Auftrag der Republik Polen durch.
Wie geplant wurde eine Menge von 3.661.000 EUA am Spotmarkt versteigert. Die Summe der Kaufgebote betrug 8.340.000 EUA. Damit wurde mehr als das Doppelte der Auktionsmenge nachgefragt. In der Auktion, an der 17 Unternehmen teilnahmen, wurde der Preis mit 5,42 Euro/EUA festgestellt.
Im Auftrag Polens sollen im Jahr 2013 insgesamt rund 51 Millionen EU-Emissionsberechtigungen am Spotmarkt der EEX versteigert werden. Die Auktionen werden wöchentlich jeweils am Montagnachmittag mit einem zweistündigen Gebotsfenster von 13:00 bis 15:00 Uhr durchgeführt.

PM: EEX

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top